29.03.13 11:37 Uhr
 341
 

Biegsames AMOLED Display: Zeigt dieses Apple-Patent das iPhone der Zukunft?

Ein von Apple beim US-amerikanischen Patentamt eingereichtes Patent könnte zeigen, wie zukünftige iPhone-Modelle aussehen könnten. Auf einer im Patentantrag enthaltenen Skizze ist ein biegsamer AMOLED-Bildschirm in ein randloses Gehäuse eingelassen.

Das skizzierte Gerät ist rundherum verglast. Somit könnte sich ein Touchscreen von allen Seiten bedienen lassen.

Des Weiteren geht es in dem Patentantrag um eine Technologie der Gesichtserkennung. Eingebaute Kameras sollen erkennen, auf welchen Teil des Bildschirms der Benutzer seinen Blick gerade richtet. Somit ließen sich unbenutzte Teile des Bildschirms gezielt deaktivieren, um Strom zu sparen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: iPhone, Zukunft, Patent, Display, AMOLED
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alexa Skill für Netatmo Wetterstation
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren
Die Nintendo Switch ist ein ganz schön teures Vergnügen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2013 11:45 Uhr von frazerelite
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
klingt alles irgendwie nach samsung
Kommentar ansehen
29.03.2013 11:56 Uhr von donalddagger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@frazerelite: Da muss ich dir Recht geben, allerdings geht es doch schon lange nicht mehr darum wer was wann erfindet, sondern wer was wann patentiert.
Kommentar ansehen
29.03.2013 22:07 Uhr von mech-fighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wirklich ob das Displayabschalten bei einem Handy sinnvoll ist. Denke es wird mehr Strom verbraucht zu erkennen wohin der Nutzer schaut, alsdass durch Displayabschaltung (Vorallem AMOLED) sich einsparen lassen würde

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen
Syrien: Mehrere Anschläge in Homs - Mindestens 42 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?