29.03.13 20:11 Uhr
 329
 

Finanzkrise hat Auswirkungen auf die Gesundheit der Europäer

Das britische Wissenschaftsmagazin "The Lancet" hat in einem Bericht erläutert, dass die Finanzkrise die Gesundheit der europäischen Bevölkerung verschlechtert. Laut "The Lancet" hat ein britisches Forscherteam die Auswirkungen der Finanzkrise auf unsere Gesundheit untersucht.

Demnach hat die Gesundheitsversorgung in den Ländern, in denen die Finanzkrise deutlich spürbar ist, enorm gelitten. Viele Leistungen wurden gekürzt. Auch die Selbstmordrate ist gestiegen. Besonders Griechenland leidet unter diesen Auswirkungen. Dort fehlt es an Medikamenten und Fachpersonal.

Viele Menschen verzichten auf einen Arztbesuch. Zusätzlich ist ein Anstieg an HIV Infektionen zu verzeichnen. Kritiker mahnen, dass die Politik gerade in den Krisenländern zu wenig auf diese Situation eingehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Politik, Gesundheit, Finanzkrise, Europäer
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.03.2013 20:11 Uhr von Susi222
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ich denke wir sollten wirklich froh sein, dass wir hier in Deutschland auf einem sehr hohen Niveau jammern können, wenn wir mal etwas von der Krankenkasse nicht bezahlt bekommen oder das Geld am Monatsende nicht reicht. Natürlich haben wir auch hier unsere Probleme... .aber immerhin doch noch eine soziale Sicherheit.
Kommentar ansehen
29.03.2013 20:14 Uhr von Mario78
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
und alles nur weil die Reichen nie genug bekommen können!

Gerettet werden doch nur die Gewinne der Ultrareichen!!! Nie und nimmer ging es um ein Land oder um die kleinen Leute!
Kommentar ansehen
30.03.2013 04:39 Uhr von opheltes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Susi aber ein hoher Standart sollte nicht abgebaut werden. Wir arbeiten schliesslich dafuer und zahlen unseren Beitrag.

Uns zeichnet den hohen Fleiß und Qualitaet aus wo andere Laender ein halben Tag Mittagspause haben und die andere haelfte lebt in Radamanzeit und wundert sich wieso es nicht so schoen laeuft wie in Deutschland.

Aber seit dem 21. Jahrhundert hat die Politik festgestellt, es sind alle Menschen gleich.

Komisch oder ?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?