28.03.13 19:47 Uhr
 2.522
 

Deutscher Forscher will das Feenkreis-Rätsel gelöst haben

Rund um die sogenannten Feenkreise in der westafrikanische Savanne gibt es zahlreiche Erklärungsvarianten. So reichten die Erklärungsversuche bis zu abstrusen Ideen von Ufos, Meteoriten und kosmischen Strahlen. Eine endgültige und plausible Erklärung gab es bislang allerdings nicht.

Nun hat der Hamburger Wissenschaftler Norbert Jürgens eine neue Theorie im Fachmagazin "Science" veröffentlicht. Er schreibt die Entstehung der mysteriösen Kreise den Termiten zu. So hatte er an mehreren Kreisen eine Termiten-Zählung durchgeführt und begründet seine Theorie mit der hohen Anzahl.

Doch kaum ist der Artikel veröffentlicht, widersprechen zahlreiche internationale Wissenschaftler seiner Theorie. So stütze er sich lediglich auf seine eigene Statistik. Außerdem könnten nicht bei allen Kreisen die Insekten gefunden werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Termiten, Feenkreise
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 20:04 Uhr von Kanga
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
genau..
keine Termiten..sondern Aliens..mit nem Tik
Kommentar ansehen
28.03.2013 20:50 Uhr von azapp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Erde spricht in Kreisen zu uns: Blup, Blup, ...
Kommentar ansehen
28.03.2013 21:19 Uhr von damagic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ein SEHR schönes beispiel dafür, dass auch sogenannte "seriöse" quellen bei shortnews EBENSO nicht immer vor der sinnfreiheit des inhaltes ihrer artikel gefeiht sind...danke =)



[ nachträglich editiert von damagic ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 22:17 Uhr von Saufhaufen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das sind fußspuren von unsichtbaren mammuts !
Kommentar ansehen
28.03.2013 23:18 Uhr von p-o-d
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zitieren an!
Doch kaum ist der Artikel veröffentlicht, widersprechen zahlreiche internationale Wissenschaftler seiner Theorie. So [...] könnten nicht bei allen Kreisen die Insekten gefunden werden.
Zitieren aus!

Sind das die Selben, die auch behaupten, dass Einfamilienhäuser definitiv keine menschlichen Unterkünfte darstellen KÖNNEN, weil die Experten nicht in jedem Haus Menschen(-Reste) fanden? Applaus für die Grenzwissenschaftler, die nicht wissen, dass irgendwelches Raubameisengetier gerne mal ein paar leckere Termiten (oder mit ihren Kollegas gleich die ganze Kolonie) mampft und damit die Hütte leert... Auch andere Gründe lassen solch einen Termitenbau, auch nebst intakten Clans, verwaisen.


Edit: Im Übrigen verändert sich durch Termitensabber, unterirdische Gänge(=Wasserreservoirs!), Enzyme und Kram auch die Bodenbeschaffenheit, was bei einer kreisförmig angelegten Kolonie - oh Wunder! - durchaus für solch´ wundersam runde Grünzeuchansammlungen in der sonst kargen Wüste verantwortlich sein kann.

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 14:41 Uhr von Graf_Kox
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Damagic

Stimmt, aber gegen die 99 prozentige Sinnfreiheit anderer Quellen stehen sie ganz gut da :)
Kommentar ansehen
02.04.2013 09:48 Uhr von damagic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@graf_kox

das ist wie immer ansichtssache

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind
Fußball: FIFA-Chef will WM mit 16 Dreiergruppen vor K.o.-Phase
FDP-Politikerin Hildegard Hamm-Brücher im Alter von 95 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?