28.03.13 18:39 Uhr
 266
 

Smartwatch der Zukunft: Plastic Logic zeigt hauchdünne Smartuhr

Der ePaper-Hersteller Plastic Logic präsentierte vor kurzem ein neues Konzept einer Smartwatch der Zukunft.

Die hauchdünne Smartuhr ist weniger als einen Millimeter dünn, verwendet NFC Bluetooth, hat eine Wi-Fi-Funktionalität und eine Display-Beleuchtung, ähnlich der eines Amazon Kindle.

Das Unternehmen betont, dass es sich bei der futuristischen Smartwatch nur um ein Konzept handele und es noch kein fertiges Produkt gebe. Die Smartuhr zeigt allerdings schon jetzt, wie elektronischen Papier in Zukunft zum Einsatz kommen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Uhr, Konzept, Smartwatch, Plastic Logic, Amazon Kindle
Quelle: www.trendsofthefuture.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 19:38 Uhr von noob2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Sachen Technologie haben wir Star Trek um längen Übertroffen :D
Kommentar ansehen
28.03.2013 19:47 Uhr von DoctorWho
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe seit gut nem halben Jahr die I´m watch... Geniales Teil, wenn mich auch stört, dass sie keinen eigenen Slot für eine SIM-Karte hat, daher geht das telefonieren auch "nur" wie bei einer Freisprecheinrichtung per Bluetooth. Trotzdem ist es immer wieder genial wie die Leute kucken, wenn ich entweder beim Telefonieren in meine Uhr spreche oder ich auf dem Touchscreen herumwische um diverse Apps zu aktivieren oder zu bedienen. Übrigens ist die Live-Webcam aus Tokio sehr interessant ;D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?