28.03.13 17:19 Uhr
 195
 

Formel 1: Red Bull dementiert Webber-Rausschmiss

Mark Webber wird seine Formel 1 Saison nach der "Stallorder-Affäre" nicht frühzeitig beenden. Dies erklärte Red Bull-Teamchef Christian Horner.

Außerdem stehe Webbers Weggang von Red Bull Racing zum Saisonende noch nicht fest. "Es ist noch zu früh, um über 2014 zu sprechen", teilte das Team mit. Entsprechende Berichte seien "pure Spekulation".

Horner glaubt, dass sich die Situation um seine beiden Fahrer bald beruhigen wird. "Mark weiß, dass es im Team keine Verschwörung gab", erklärte der Brite.


WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Red Bull, Rausschmiss, Mark Webber
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?