28.03.13 17:11 Uhr
 97
 

Zahl der Wohnungseinbrüche steigt von 2008 bis 2012 um fast ein Drittel

In den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Wohnungseinbrüche um 30 Prozent gestiegen. Dies gab die Gewerkschaft der Polizei nach Auswertung der Kriminalstatistiken aller 16 Bundesländer bekannt.

Bei den Tätern soll es sich vor allem um organisierte Banden aus Osteuropa handeln. Die Innenministerkonferenz hat angekündigt, dass das Problem im Mai zu besprechen sei.

Im Schnitt wird in Deutschland etwa alle fünf Minuten eingebrochen. 90 Prozent der Einbrüche geschehen, wenn die Opfer nicht zu Hause sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wohnung, Zahl, Einbruch, Drittel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 19:04 Uhr von FamousK
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Fahrraddiebstähle nehmen, zumindest an meinem Wohnort, auch seit Jahren zu.
War selbst einmal Opfer und kenne mehrere Geschädigte aus den letzten 2 Jahren.
Nach Aussage der Polizei, verschwinden meist mehrere hochpreisige Räder innerhalb einer Nacht, was wohl gegen Gelegenheitsdiebe spricht.
Gefunden wird nie eins....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?