28.03.13 15:03 Uhr
 7.156
 

So hoch sind die Arbeitskosten pro Arbeitsstunde in Deutschland wirklich

Jetzt wurde eine neue Erhebung in Europa durchgeführt, bei der verglichen wurde, wie hoch die Arbeitskosten pro Stunde in Europa sind. Die Arbeitskosten bestehen aus den Bruttoverdiensten und den Lohnnebenkosten.

Dabei kam heraus, dass Deutschland mit 31 Euro Arbeitskosten pro Stunde auf den achten Platz liegt. Schweden ist mit 41,90 Euro Spitzenreiter, während Bulgarien mit lediglich 3,70 Euro die niedrigsten Arbeitskosten pro Stunde hat.

Der europaweite Durchschnitt einer Arbeitsstunde liegt bei 23,50 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, hoch, Arbeitskosten, Arbeitsstunde
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Trotz Vertrag mit Wladimir Putin: Siemens Gasturbinen landeten dennoch auf Krim

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 15:31 Uhr von TbMoD
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei dem Stundensatz hat er das Rechnen aber auch verlernt^^
Kommentar ansehen
28.03.2013 15:38 Uhr von Rychveldir
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Dir ist schon klar, dass dein Bruttolohn nicht das ist, was du den Arbeitgeber kostest? :)
Kommentar ansehen
28.03.2013 15:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@DerBelgrad
Die 31 € beziehen sich auf das Arbeitgeberbrutto.

Insgesamt kommt mir das ein wenig zu hoch vor, wenn der zumeist angeführte Durchschnittsstundenlohn 19 € beträgt. Da wäre dann ein AG-Brutto von 25 realistisch
Kommentar ansehen
28.03.2013 15:51 Uhr von masteroftheuniverse
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
die lohnnebenkosten auf 100€ bruttoverdienst betragen laut statistischem bundesamt 27€
europ durchschnitt liegt bei 32€!

!!d ist auf platz 16!!

aber ist ja auch egal, der sinn dieser meldung ist nur der uns klar zu machen dass wir "zu teuer" sind und "wettbewerbsfähiger" werden müssen..
Kommentar ansehen
28.03.2013 17:10 Uhr von FlatFlow
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Diese zahlen stehen doch nur für die exportorientierte Wirtschaft, oder was hat der Lohn einer Krankenschwester, Pflegekraft, Konditorin usw. usf. mit dem EU weitem durchschnitt zu tun.
Kommentar ansehen
28.03.2013 17:15 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse
" der sinn dieser meldung ist nur der uns klar zu machen dass wir "zu teuer" sind"

Das glaube ich nicht einmal, ich finde wir sind relativ Preiswert.
Denn wie bereits erwähnt es zählt immer auch die Produktivität mit.

@FlatFlow
Ich denke der Lohn einer Krankenschwester ist nicht von großer Bedeutung (auch wenn der erwirtschaftet werden muss) nur ist es schwierig zu definieren wer wo von Bedeutung ist, damit wäre jede Vergleichbarkeit hinfällig.
Kommentar ansehen
28.03.2013 17:18 Uhr von eckttt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
gut dann machen wir alles wie in Bulgarien....


Dann können aber hier alle Firmen den ganzen Mist den Sie hier Verkaufen auch nicht mehr an den Mann bringen wer soll´s dann Kaufen?

Nur wenn der "blöde" zu "teure" Deutsche Arbeiter Geld hat kann er es auch ausgeben.

Und bei Verhälnisen wie in Bulgarien Tja dann wäre hier auch bald das Licht in vielen Firmen aus.
Kommentar ansehen
28.03.2013 17:30 Uhr von masteroftheuniverse
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@bud

das nennt man meinungsmache, hat nichts mit fakten zu tun..
Kommentar ansehen
28.03.2013 19:03 Uhr von Sessel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wir müssten alle viel mehr verdienen.

[ nachträglich editiert von Sessel ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 19:57 Uhr von El_Zane
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Sessel
Du zumindest nicht ^^
Kommentar ansehen
28.03.2013 20:08 Uhr von generalviper
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Typisch Statistiker.

Während der Deutsche für die statistischen 31,- € Lohn Waren im Wert von vlt 40,- € herstellt, stellt der Bulgare bei 3,70 € Waren im Wert von 8,- €.

(Einfach mal als Beispiel, nicht das jemand nach einer Quelle fragt^^)

Schwupps. Laut Statistik:
Ist der Bulgare jetzt doppelt so produktiv in Bezug auf den Lohn?
3,70 € * 2 = 7,40 € | Warenwert: 8,00 € > 7,40€
31,00 € * 2 = 62,00 € | Warenwert: 40,00 € < 62,00 €

Oder hat der Deutsche mit 9,- € mehr als doppelt soviel Gewinn gemacht als der Bulgare mit 4,30 €?
40,00 € - 31,00 € = 9,00 €
8,00 € - 3,70 € = 4,30 €

Man kann doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, und das wird - mal wieder versucht - um zu suggerieren, wie gut es uns Deutschen doch geht, und wie teuer wir doch sind.

Alleine die Produktivität, das Wissen, und auch die Materialien unserer Ingenieure, Handwerker, und Dienstleister sind ein bisschen besser aufgestellt als der Bulgare (bitte, nein das soll kein Rassismus sein, sondern einfach Fakt)

Und an der Abwanderung unser Studienabgänger und teilweise auch der ausgebildteten Handwerker in andere Länder, sieht man doch, dass es Länder gibt, wo Firmen für diese Qualität bereit sind, mehr Geld zu zahlen.

Das allerschlimmste ist diese Unterteilung in Lohnnebenkosten - Brutto - Netto.

Fakt ist, der Arbeitnehmer kann nur sein Netto ausgeben.
Fakt ist auch, der Arbeitgeber muss die GESAMTEN Kosten des Arbeitnehmers irgendwie bezahlen, also ist es dem Arbeitgeber schnurzegal, ob er einen Teil der Lohnnebenkosten direkt zahlt, und der andere der "Arbeitnehmer", weil, zahlen muss der Arbeitgeber beides.

Der Arbeitgeber rechnet bei Bilanzen für jeden Arbeitnehmer immer alle Kosten die im entstehen:
- Bezahlung inklusive aller Lohnnebenkosten + das sogenannte Brutto
- Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld
- Krankheistbedingte Ausfälle, lt Erfahrung und Statistik
Und ein gesundes Unternehmen muss dafür sorgen, dass die Arbeitnehmer zusammen diese Kosten reinholen.

Der Rest ist reine Augenwischerei für das deutsche Volk, damit man beim Öffnen der Abrechnung nicht direkt nen Schreikampf bekommt...
Kommentar ansehen
28.03.2013 20:20 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@ generalviper na klar geht es den Deutschen sehr gut! Ich glaub du solltest mal andere Länder besuchen.
Kommentar ansehen
28.03.2013 20:37 Uhr von generalviper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Lucas:

Ich habe nicht geschrieben das es uns Deutschen schlecht geht.
Ich weiss sehr wohl wie beschissen es der restlichen Welt geht.

Ich weiss auch, dass wir mit daran schuld sind.
Sei es Waffenexporte, wo wir auf Platz 3 der Welt sind, oder das tolerieren und vor allem konsumieren, von Produkten, welche von Kindern hergestellt werden.
Von den Lebensmitteln welche in Deutschland jedes Jahr weggeworfen werden fangen wir gar nicht erst an.

Wenn jeder Mensch auf dieser Welt, der Guthaben auf seinem Konto hat, 10% davon für diese Menschen spenden würde, hätten wir Hunger und Durst beseitigt.

Nur. Darum geht es hier nicht.
Hier geht es darum, den Wohlstand von Deutschland infrage zu stellen, hier direkt angesprochen das Lohnniveau.
Und das nicht um den armen Menschen zu helfen, nein, um den Unternehmen -mal wieder - ein pro Argument für Lohnstagnation zu geben, damit diese mehr Gewinne einfahren, die wohin gehen?
Richtig, nicht zu den armen Menschen, sondern zu den reichen.

Fakt ist, nur weil es anderen schlechter geht, muss ich den oberen deswegen nicht noch mehr in den Rachen schmeissen, ich denke da werden wir doch einen Konsens finden oder?
Kommentar ansehen
28.03.2013 20:52 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ generalviper hmm wer dem Neid den Vortritt lässt wird nie das Glück finden!.
Kommentar ansehen
28.03.2013 22:15 Uhr von Finalfreak
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@LucasXXL
Natürlich geht es uns gut, frag doch am besten mal die Hartz4-Empfänger, 1€ Jobber und Niedriglöhner.
Mir geht es auch gut, ich bekomme 449€ Bafög wovon ich noch eine Wohnung bezahlen darf.
Ich esse zwar schimmliges Brot, weil ich kein Geld habe, aber hey, wenn ich krank werde habe ich eine Krankenversicherung :)

Teilweise sind die Kosten hier geringer als in China!
Es gibt hier teilweise Betriebe die zahlen 3€ für Schichtarbeit und die haben 50 Leute !
Dazu gibt es noch vom Staat Unterstützung, denn man gibt Langzeitarbeitslosen eine Chance.
In anbetracht der Transport- & Zollkosten, schlagen wir China locker.
Kommentar ansehen
28.03.2013 22:19 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Na dein Humor haste nicht verloren :-)
Kommentar ansehen
28.03.2013 22:21 Uhr von Shagg1407
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Und die Millionäre hat man natürlich rausgenommen?!
Wenn ich lese das aktuell etwa 3,1 Mio Arbeitslose in Deutschland existieren dazu dann noch etwa die gleiche Menge an Menschen die aus der Statistik fallen wegen Maßnahmen der Weiterbildung usw. Dann kommen noch Millionen an Personen die einen oder 2 nebenjobs mit 400 €bzw. 450€ haben. Dann haben wir etwa 6mio deutsche die am Existenzminimum leben. Jetzt soll sich mal einer so einen Stundenlohn erklären wenn etwa 2/5 kaum was haben und weitere 2/5 ca 2000€ brutto verdienen. Diese Statistiken Kotzen mich an da sie uns vorgaukeln das deutsche soviel Geld verdienen.
Kommentar ansehen
28.03.2013 23:16 Uhr von generalviper
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Finalfreak:

Nicht böse sein, aber wer als Student eine eigene Wohnung haben möchte, sollte sich nicht beschweren ^^
Dafür gibt es Studentenwohnheime, WG´s, und zu guter letzt auch Eltern.
Das Studenten als Zukunft von Deutschland nicht genug unterstützt werden, damit hast Du als Kernaussage sicherlich Recht.


@ LucasXXL
Mit Neid hat das ganze nichts zu tun. Eher mit Angst um die Zukunft. Ich habe 2 Kinder, und muss dafür Sorge tragen, dass diese wohlbehalten aufwachsen werden.
Und ich muss sehr wohl feststellen, dass die Liste der Fehlentscheidungen und Fehlentwicklungen in Deutschland immer länger wird.
Sei es die verfehlte Integrationspolitik, den immer stärker werdenen Einfluss der Unternehmen in die Politik, der "geiz ist geil" Mentalität, die Meinungsmache durch Medien, das Schulsystem, Gesundheitssystem, Infrastruktur, quer durch die Bank gehen wir nicht vor, sondern zurück.
Kommentar ansehen
29.03.2013 03:13 Uhr von wombie
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zahlen sind so wie angegeben voellig ohne Aussagekraft, denn da spielen u.A.auch Lebenshaltungskosten und natuerlich fuer Firmen auch diverse andere Faktoren eine Rolle.

Von 3.70 Euro laesst es sich durchaus in Bulgarien leben. In DE nicht.
Kommentar ansehen
29.03.2013 09:49 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ generalviper Ich habe drei Kinder. Die ersten Beiden sind schon fast raus. Meine Älteste studiert Wirtschaftsmanagement, wird nach dem Abschluß mit ca. 65.000 Euro Jahresgehalt anfangen, und mein Sohn wird irgendwas mit Zahlen (Mathe-Genie) machen. Was ein Programmierer verdieht weist du bestimmt (ca. 100 Euro die Stunde) Z.z. ist er in Paraguay macht dort sein Abi im Fernstudium. Zum Abschluß wird er nach Deutschland kommen und vielleicht auch hier studieren. Meine Tochter hatte ich ne Weile in die USA gechickt, hierdurch hat sie ein sehr gutes Studium bekommen. Sie hat jetzt einen Schnitt von 1,2. Meine jüngste Tochter wächst mit 3 Sprachen auf, Deutsch, Englisch und Russisch. Wenn Sie in die Schule kommt erlernt sie dann sicherlich noch 2 Sprachen, wie auch meinen Älteste.

Wie du siehst mach ich mir auch Gedanken um die Zukunft meiner Kinder!

Ach übrigends ich bin Legasteniker, kann nur deutsch und habe nur einen 10 Klassen-Abschluß mit sehr schlechten Noten. Hat aber irgenwie zu einem etwas besser Verdiehnenden (120.00 Jahresgehalt) gereicht.

Es kommt immer drauf an was du aus deinem Leben machst :-) Hör nicht auf Andere mach selber was!
Kommentar ansehen
29.03.2013 15:04 Uhr von Finalfreak
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Lucas
Humor braucht man um weiter zu machen :)
Im Endeffekt ist es schön, das man wenigstens überleben kann, das ist nicht in allen Ländern gesichert.

Wenn das stimmt mit deinen Kindern, dann hast du Ihnen wirklich etwas gutes getan.
Wobei ich hier wieder auf das Gehalt verweise, reiche Elternhäuser können den Kindern mehr bieten.

@generalviper
Ich habe damals in einem Internat gewohnt, oder auch urinverseuchtes Höllenloch.
Da möchte ich ehrlich gesagt nie wieder hin, denn jedes mal eine vollgepis*te Matratze vorzufinden ist schon derb.
Kümmert sich keiner drum und ein Teil der Bewohner ist leider asozial.
Des Weiteren, warum bekommt ein H4er eine Wohnung bezahlt und ich nicht?
Denk mal drüber nach, Schüler und Studenten sind Menschen 3. Klasse.
Achja Wohnen bei den Eltern fällt leider flach, da die Schule 100km entfernt ist.
Kommentar ansehen
29.03.2013 19:04 Uhr von aniko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Lukasxxl

ich teile die Meinung vom @generalviper.

und mit dieser Unterstellung ,die Leute haetten Neid, koennen Sie niemanden beeindrucken. Zu mindest wenige.
Was mich betrifft , wuerde ich sagen ich habe Wut ,statt Neid.
Schlimm sind die, die Menschen ausbeuten aber schlimmer sind die es noch gut heissen

Nachtrag: Fuer Studenten eine bleibe zu finden ist quasi unmoeglich. Diese Regierung ist eine fuer die Lobbies.
Nichts, mal gar nichts macht fuer die arbeitende Buerger.
wir steuern auf eine Manchaster Kapitalismus zu

[ nachträglich editiert von aniko ]
Kommentar ansehen
29.03.2013 22:14 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Finalfreak nun reich sind wir wirklich nicht, wir müssen zZ auch sparen wo es geht. Abe ich suche nach einer Lösung und finde sie auch.

Chromat weil jeder seinen glückes Schmied ist. Nun ich komme aus einer nicht gerade reichen familie, meine Mutter hat habtags bei der Post gearbeitet und am Abend hat sie Abendgruppen für Handwerkskuns geleitet um unsere vie-köpfige Familie uber Wasser zu halten. Kann sein das ich meinen Ausdauer von meiner Mutter habe :-)

Ach ja meine Tochter finanziert sich ihr Studium inkl. Wohnung und privater Krankenversicherung selber!

Und wenn du einen Friseurin anschneidest, die können auch bis zu 100 Euro die Stunde verdienen :-) Du musst nur Ideen haben!

aniko Warum hast du einen Wut auf Leute die was in Ihrem Leben erreicht haben? Mach es denen doch einfach gleich :-)

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
30.03.2013 09:20 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ LucasXXL

"Wie du siehst mach ich mir auch Gedanken um die Zukunft meiner Kinder!"

Was mich wirklich interessiert ist, welch verkommenen Individuen auf deinen Post 3 minuse gaben.
Jungs kommt mit eurem Leben zurecht.
Kommentar ansehen
30.03.2013 10:37 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bud_Bundyy Danke :-)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Natürlich Braun - Sonnige Zeiten
Wird die klassische Gastronomie abgeschafft?
Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?