28.03.13 11:42 Uhr
 312
 

Frehne: Siebenköpfige Bande überfällt und verletzt Jugendliche

Am vergangenen Dienstagabend hat in Frehne eine siebenköpfige Gruppe im Alter von 16 bis 52 Jahren eine Jugendwohngruppe überfallen. Nach dem die Angreifer sich zum Gutshaus Zutritt verschafft haben verletzten sie einen Betreuer sowie zwei Jugendliche.

Die Angreifer sollen bei dem Überfall volksverhetzende Parolen gerufen haben. Laut Angaben wollte die Bande gezielt einen 16-jährigen deutsch-türkischen Jugendlichen angreifen. "Schick mal den Türken raus", sollen sie bei ihrem Überfall geschrien haben.

Bei dem Überfall erlitt der 16-jährige deutsch-türkischer Jugendliche einen Kapselriss an der rechten Hand. Sein 17-jähriger deutscher Mitbewohner trug schwere Prellungen im Bereich der Arme und Knien. Von den Angreifern trug einer Verletzungen davon. Kurz darauf stellte die Polizei die Bande.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Angriff, Jugendliche, Bande
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 11:46 Uhr von Canay77
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
*ironie on*Siebenköpfige Bande, gehen allein auf einen deutschen los. Das können doch nur türken, araber, etc. gewesen sein. Ausweisen, alle, sofort

*ironie off*
Kommentar ansehen
28.03.2013 11:48 Uhr von ~frost~
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Was für ein 52 jähriger Loser hängt mit jugendliche ab und greift dann auch noch andere jugendliche an?
Kommentar ansehen
28.03.2013 11:57 Uhr von architeutes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Auch hier ,verurteilen ,bestrafen und sorgen dafür das sie nicht vergessen werden falls so etwas in der Gegend noch mal passiert.
Kommentar ansehen
29.03.2013 13:51 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheint ja ein wahres Vorzeigeprojekt zu sein... :/

"Wohngruppe Frehne: 48-Jähriger Eigentümer steht jetzt wegen Körperverletzung vor Gericht

[...] In der Einrichtung mit sechs Plätzen werden in Vollzeitbetreuung männliche Jugendliche betreut, die Erfahrungen mit Alkohol, Drogen, Gewalt und Vernachlässigung haben. Es sind häufig Schulverweigerer, die sich nicht einordnen können. Sie sind mehr oder weniger verhaltensauffällig. Die Jugendlichen kommen aus ganz Deutschland. [...]

Dem 48-jährigen Baden-Württemberger wird im Fall Frehne unter anderem vorgeworfen, Heimzöglingen mehrfach ins Gesicht geschlagen zu haben, informiert das Amtsgericht Perleberg. In einem Fall soll er einem geistig behinderten 25-Jährigen mit dem Gürtel heftig auf das nackte Gesäß geschlagen haben, weil dieser einem Bauarbeiter eine Flasche Bier entwendet haben soll. Ein anderes Mal soll er den 25-Jährigen wegen des Diebstahls eines Schlüssels zu einem Holzhackklotz gezerrt und vorgetäuscht haben, dass er ihm mit einem Beil die Hand abschlagen will. Außerdem soll der Angeklagte auf der viertägigen Rückfahrt von einem Campingaufenthalt der Heimbewohner in Kroatien einen Jugendlichen aus Verärgerung Tag und Nacht in den Kleinbus eingesperrt haben. Der Junge soll während dieser Zeit nur Brot und Wasser bekommen haben."

http://www.maerkischeallgemeine.de/... (aus 09/12)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?