28.03.13 11:27 Uhr
 390
 

Werbung: Kim Kardashian gefesselt und geknebelt im Kofferraum

Die schwangere Kim Kardashian gefesselt und geknebelt im Kofferraum eines Autos? Was klingt wie ein schlechter Scherz, ist genau das. Und Kim Kardashian findet ihn gar nicht witzig. Denn sie und ihre Schwestern Khloe und Kourtney wurden jetzt Opfer einer üblen Werbekampagne der Automarke Ford.

In der Anzeige, die das neueste Modell von Ford bewirbt, sieht man nämlich Karikaturen der drei Kardashian-Schwestern, wie sie gefesselt und geknebelt im Kofferraum des Autos liegen. Am Steuer sitzt auch ein prominentes Gesicht: Hotel-Erbin Paris Hilton, ehemalige beste Freundin von Kim Kardashian.

Doch die zwei sind schon lange keine Freunde mehr und Fords Werbeslogan lautet passender weise: "Lassen sie ihre Sorgen hinter sich". So wie Paris eben die Kardashians. Die drei Schwestern fanden die Anzeige aber alles andere als witzig und planen jetzt den Autohersteller zu verklagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jana_P
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Werbung, Ford, Kim Kardashian, Kofferraum
Quelle: www.myheimat.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris
Sängerin Beyoncé mag Reality-TV-Star Kim Kardashian "nicht wirklich"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris
Sängerin Beyoncé mag Reality-TV-Star Kim Kardashian "nicht wirklich"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?