27.03.13 21:11 Uhr
 1.951
 

Unterstützung für Homo-Ehe: Das bedeutet das rote Symbol bei Facebook

Am gestrigen Dienstagmorgen sind die Server der Website "Human Rights Campaign" in die Knie gegangen. Die größte Organisation für die Rechte der Homosexuellen hat nämlich dazu aufgerufen, das eigene Facebook-Profilfoto mit dem rosa Gleichzeichen auf rotem Grund zu ersetzen.

"Nichts kann sich der Macht von Millionen von Stimmen entgegenstellen, die nach Veränderung rufen", schreibt US-Präsident Barack Obama auf seiner Facebook-Seite mit dem Hinweis: "Like und teile dies, wenn du zu Millionen von Amerikanern hältst, die für Ehe-Gleichheit kämpfen."

In den USA ist sowohl bei Facebook als auch bei Twitter das Thema gleichgeschlechtliche Ehe in den Top Ten. "Equality" (Gleichheit) ist das meistverwendete Wort. In den USA entscheidet diese Woche ein Washingtoner Gericht darüber, ob die gleichgeschlechtliche Ehe ein Bürgerrecht ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Facebook, Entscheidung, Unterstützung, Symbol, Homo-Ehe
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.03.2013 00:13 Uhr von keakzzz
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
und anstatt "Sting24" dann zukünftig nur noch "Vollidiot".
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:14 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum so beleidigt? Wenn du aufhörst dich wie ein Vollidiot zu artikulieren, dann wirst du auch nicht für einen gehalten.
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:22 Uhr von Sting24
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
Vollidiot? weil ich gegen die Homo-EHE bin. Damit kann ich leben.
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:30 Uhr von Sting24
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Ehe ist ein heiliger Bund und Jahrtausende altes Ritual. Die Homosexuellen wollen es für sich beanspruchen? Sie wollen ewige Treue schwören und sich vermehren?

Bitte erfindet etwas neues für euch. Etwas was der Zeit entspricht, wie ihr selbst gerne sagt. Vor allem geht bitte der Normalen Mehrheit nicht ständig auf die nerven mit dem was ihr wollt.

Und nennt es bitte nicht EHE denn es wird nie eine sein!

[ nachträglich editiert von Sting24 ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:32 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Sting(IQ=)24

du hast da was falsch verstanden :D ....

keiner zwingt dich gleichgeschlechtlich zu heiraten und du darfst auch die Einladung dazu ablehnen ....

...aber nicht vergessen dich diese Woche noch schnell "unfruchtbar" von deinem Arzt machen zu lassen ..... deine Kinder könnten homosexuell werden und dann hast du viel zu erklären !
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:38 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@String ..... :D

Homo-Ehe ... nannte es einmal ein Reporter vom Stern und die "Religiösen" haben diesen "unglücklichen Ausdruck" seid Jahren dazu gebraucht um damit Propaganda gegen Homosexuelle Partnerschaften zu machen !!! und es so populär gemacht :)

jetzt musst du leider damit leben .... es kam von "Eurer Seite" dieses Vokabel .... also geh´ dich bei deinen Bet-Schwestern beschweren !!
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:39 Uhr von cheetah181
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Sting24: Ich gehe mal davon aus, dass du es wirklich nicht verstehst...
Du beleidigst Millionen Menschen als "Tuntenpack" und wunderst dich ernsthaft, dass dir das keine Freunde macht?

"Ehe ist ein heiliger Bund und Jahrtausende altes Ritual."

Die Ehe ist nicht heilig. Ich kann sie auf dem Standesamt schließen. Und dieses Ritual wurde etliche male verändert. Scheidung war früher auch nicht möglich.

"Die Homosexuellen wollen es für sich beanspruchen?

Du tust gerade so, als ob dir jemand etwas wegnehmen will. Du darfst auch weiterhin einen Partner des anderen Geschlechts heiraten.

"Sie wollen ewige Treue schwören und sich vermehren?"

Vermehrung ist nicht an Ehe gebunden.

"Bitte erfindet etwas neues für euch. Etwas was der Zeit entspricht, wie ihr selbst gerne sagt"

Sag ich nie. Heißt das ich darf heiraten?

"Und nennt es bitte nicht EHE denn es wird nie eine sein!"

Ist es doch schon in vielen Ländern! :)


Edit: Ja, der Ausdruck "Homo-Ehe" kann gerne sterben. Nicht aufgrund der Quelle, sondern weil er vollkommen inflationär und falsch verwendet wird. Wie an der News zu sehen ist. Hier geht es echt um die Ehe. In Deutschland aber z.B. nicht.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:52 Uhr von Sting24
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ich hab schon alles richtig verstanden. Nur solltest vielleicht du verstehen das ich auf einer anderen Seite stehe als du.

Falls du ein Bedürfniss haben solltest mir etwas erklären zu müssen dann nur zu.

Man kann viel tollerieren und akzeptieren. Doch normal wird es nie sein.

Kinder habe ich bereits drei und sie sind Gott sei dank normal.

Vollidiot/IQ24/String wie ihr mich nennt.
Kommentar ansehen
28.03.2013 02:02 Uhr von cheetah181
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
"Ich hab schon alles richtig verstanden. Nur solltest vielleicht du verstehen das ich auf einer anderen Seite stehe als du."

Also keine Dummheit sondern Boshaftigkeit?
Naja, wäre mir an deiner Stelle auch lieber, aber normal ist das nicht.

"Man kann viel tollerieren und akzeptieren. Doch normal wird es nie sein."

Obwohl das ja die Mehrheit und die Wissenschaft anders sieht, kannst du das natürlich trotzdem weiterhin denken. Ich toleriere das. Auf meine Rechte hat deine Meinung aber glücklicherweise keinen Einfluss.

"Kinder habe ich bereits drei und sie sind Gott sei dank normal."

Keine Sorge, wenn du deine Meinung vor denen genauso vertrittst würden sie dir das eh erst sagen, wenn sie finanziell unabhängig sind.

"Vollidiot/IQ24/String wie ihr mich nennt."

Na wer austeilen kann...
Kommentar ansehen
28.03.2013 02:06 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Sting ??

hmm ... jetzt frage ich mich natürlich "auf welcher Seite" du den stehen magst ??

Also wenn ich meine nehme und dich dagegensetzte ... kommst du verdammt schlecht weg :)

und naja ... hoffe deine Kinder sind schon verheiratet und leben dir keine "Scheinehe" vor : ).... alles schon gesehen

und nun-ja ..... dann hoffe mal das die Enkel ... auch "normal" werdne ----- was immer auch "normal" bedeuten mag

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 02:46 Uhr von wombie
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das "Problem" gaebe es nicht wenn´s nicht Dummschwaller gaebe die partout meinen anderen Vorschreiben zu muessen wie sie zu leben haben.

Solange menschlicher Abschaum anderen ihr Glueck verwehrt bleibt den betroffenen eigentlich nur der Kampf mit allen Mitteln um ihr gutes Recht einzufordern.
Kommentar ansehen
28.03.2013 05:33 Uhr von Fireflygirl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Arrowette

Und was ist jetzt so schlimm daran das Homosexuelle Heiraten wollen?

Beeinflusst das Sting24 oder Dich oder sonst die die dagegen sind i irgendeiner Weise?

Zwingt mann Euch an einer Homo-Ehe teilzuhaben?

Nein? Na dann kann es doch nicht so schlimm sein.

Ich bin auch icht Homosexuell aber mir ist es völlig egal ob sie heiraten oder nicht. Wenn sie glücklich damit sid ist das vollkome in Ordnung für mich. Warum sollte ich dem Glück anderer im Wege stehen? Vor allem warum sollte ich dem Glück derer im Wege stehen die ich nicht einmal kenne?
Kommentar ansehen
28.03.2013 09:02 Uhr von Fabion
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@arrowette:
etwas nicht zu mögen ist also äquivalent zu aktiv gegen etwas sein. interessant, für mich stand da immer die neutralität dazwischen. im englischen sieht mans sogar noch schöner. da gibts nen klaren unterschied zwischen "not liking sth." und "disliking sth."
wenn man etwas nicht mag, ohne dass es gründe dafür gibt, ist das völlig ok. dann sollte man aber seine ignorante fresse halten und allein zuhause nichtmögen. verbietet dir ja keiner. aus dem grund "ich muss ja nicht alles gut finden" menschen am vollen ausleben ihrer sexualität und liebe hindern zu wollen, halte ich für etwas faschistoid.
warum irgendjemand gegen die ehe von homosexuellen sein sollte, verstehe ich bis heute nicht. ich hab noch nie ein argument gehört, dass nicht auf christlicher ignoranz oder purer dummheit gegründet war.
Kommentar ansehen
28.03.2013 09:37 Uhr von cheetah181
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Arrowette: "Sorry aber was heißt den hier " die Mehrheit und Wissenschaft"?
Auch bei Wissenschaftlern gehen die Meinungen zum Thema Homosexualität extrem auseinander."

Extrem nicht. Zumindest bezeichnet sie niemand als "abnorm".

"Nur weil eine Anomalie auch vereinzelt im Tierreich auftritt, macht Sie das noch nicht normal."

Vereinzelt? Kaum. Aber was würde ein Verhalten denn "normal" machen?

"Das Problem ist hier schlicht intolerantes Verhalten auf beiden Seiten.
Denn auch die Befürworter zeigen sich als äußerst intolerant gegenüber den Meinungen der Gegner."

Sicherlich, Frauen waren auch äußerst intolerant gegenüber des Wahlverbots. Der Unterschied ist, dass jemand im Internet wegen deiner Meinung gemein zu dir ist, während du Menschen Rechte verwehren willst die einen wirklich Einfluss auf deren Leben haben.

"Ich hab Kinder ( bin also Hetero)"

Auch das ist keine Voraussetzung Kinder zu haben.

"So nun dürft ihr gerne Steine werfen."

Diese Opfermentalität, wie habe ich darauf gewartet...die Reichen fühlen sich von der Einkommensteuer bestraft, die Weißen sind Opfer von Rassismus, die Kirche fühlt sich diskriminiert, wenn sie Angestellten die Pille bezahlen muss und wer was gegen Homosexuelle hat der wird geradezu gesteinigt!

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 09:43 Uhr von cheetah181
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@The_Insaint: "Schon mal überlegt, welches Glück es ist, schon alleine für die Tatsache homosexuell zu sein, nicht gesteinigt zu werden?
Alle weiteren Forderungen könnte man da schon als "Gier" auslegen ..."

Schon mal überlegt was für ein Glück es ist, aufgrund deiner Meinung nicht eingesperrt zu werden? Alle anderen Forderungen sind da schon Gier. Am besten gibst du dein Wahlrecht auch ab, aus Dankbarkeit nicht mehr im Dritten Reich leben zu müssen?

"Weil diese Erlaubnis einen Grund liefert, den nächsten, finalen und auch abartigsten Schritt zu fordern: Nämlich Kinder zu haben."

Damit bist du reichlich spät. Tausende Homosexuelle haben Kinder aus erster Ehe und einzelne Partner können Kinder adoptieren. Glücklicherweise hat das aber nachgewiesenermaßen keinen negativen Einfluss auf Kinder.

@j.wankelbrecher: "wenn die minderheit der mehrheit die regeln diktiert, ist die demokratie am ende!"

Dafür gibt´s ja Wahlen. Du gehörst aber der Minderheit an, also halt die Füße still:
http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 10:29 Uhr von cheetah181
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Du gehörst in ganz Europa einer Minderheit an mit deiner Panik von der "Zerstörung der Gesellschaft". Ein Wunder, dass die Niederlande und Belgien noch existieren nach über 10 Jahren Gleichberechtigung...

Ich will keine Meinungen verbieten, ich habe The_Insaint lediglich ein absurdes Beispiel für seine absurde Behauptung geliefert, weil er nicht versteht, dass Menschenrechte grundlegend sind und keiner Dankbarkeit bedürfen.
Kommentar ansehen
28.03.2013 13:54 Uhr von BeClean
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Süss euer Gezanke.

Aber wie kommt man auf ein so schlechtes Argument wie "Die Priester mögen auch Jungs"????????
Jeder Priester der auf JUNGS steht, hat keine andere Möglichkeit als Homo oder Bisexuell zu sein.
Die Pädophilie in DIESEM Zusammenhang ist "bloß" eine widerliche Komponente der Homo/Bisexuallität!
Soviel dazu.

Außerdem..... was soll dieses Gelaber von "Bücher vor 2000 Jahren" oder "Steinzeitreligionen etc"?
1. Die Sogenannte Steinzeit ist mindestens 2mio Jahre her, und nicht 2000.
2. Welcher Verrückt gewordene hat eigentlich jemals dümmlicherweise behauptet, das Homosexualität ein evolutionärer Fortschritt sei? Deren "sexualität" richtet sich nachwievor gegen das "Menschsein" bzw Fortpflanzung. Hat mit der EHE also (im eigentlichen Sinne) rein GARNIX zutun.

Was für ein Sinnloses gejammer hier.... ehrlich.
Kommentar ansehen
28.03.2013 22:25 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Arrowette:
"Sonst was?"

Wenn du keine vernünftigen Gründe hast eine Gruppe von Menschen nicht zu mögen und diese Abneigung als Grund benutzt sie schlecht zu behandeln dann bist du ein schlechter Mensch. Und da können dir andere noch so kindische Kraftausdrücke an den Kopf werfen, dein Verhalten toppt das locker.

"Ganz schlechtes Beispiel."

Das ist alles, was dir dazu einfällt? Dass es auch Ausnahmen zu einem der Beispiele gibt?

@BeClean: "Jeder Priester der auf JUNGS steht, hat keine andere Möglichkeit als Homo oder Bisexuell zu sein.
Die Pädophilie in DIESEM Zusammenhang ist "bloß" eine widerliche Komponente der Homo/Bisexuallität!"

Was willst du uns damit sagen?
1. Pädophile die sich an Mädchen vergehen sind eine widerliche Komponente der Heterosexualität? Und weiter?
2. Pädophile stehen auf Menschen, deren Geschlechtsmerkmale noch nicht ausgeprägt sind, das Geschlecht der Opfer ist daher oft egal. In der Kirche bekommen sie nur selten Frauen zu Gesicht...

"Welcher Verrückt gewordene hat eigentlich jemals dümmlicherweise behauptet, das Homosexualität ein evolutionärer Fortschritt sei?"

Fortschritt? Niemand. Aber die Evolution hat auch nicht dazu geführt, dass Homosexualität ausgestorben ist.

"Deren "sexualität" richtet sich nachwievor gegen das "Menschsein" bzw Fortpflanzung."

"Menschsein" ist für dich also über den Sex definiert?

"Hat mit der EHE also (im eigentlichen Sinne) rein GARNIX zutun."

Süß wie du "Argumente" bringst, die schon lange widerlegt sind. Dann dürfen Unfruchtbare auch nicht heiraten? Und wenn die Frau in die Wechseljahre kommt muss die Scheidung eingereicht werden?
Warum demonstrieren Leute wie du nicht gegen kinderlose Ehen, aber wenn es um Homosexuelle geht kommt ihr aus euren Löchern gekrochen?

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
29.03.2013 16:44 Uhr von BeClean
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ cheetah181

1. Schon hammer wie du versuchst einen schwulen Pädophilen zu verteidigen, weil er nur Jungs in die Finger bekommt!!!
2. Das heisst das er durch die Auswahl eines jungen SCHWUL ist. Was denn sonst Typ?!?!?!?! Und ob ein Kind nun "Junge oder Mädchen" ist erkennt man doch SOFORT!
Vonwegen "Geschlechtsmerkmale nicht ausgeprägt" du kleiner Spinner weisst du eigentlich was du hier Schreibst?

Natürlich ist Homosexualität nicht ausgestorben, aber gegen das Menschsein, WEIL > keine Kinder MÖGLICH!
Das heisst VON ANFANG AN! Verstehst du das irgendwie?!

Ich würde dein dummes Geschwätz ganz einfach weg argumentieren, absolut kein Problem. Aber deine widerliche abartige Art Homos und Pädophile zu verteitigen ist einfach nur zum kotzen ganz ehrlich!

Jetzt mal im ernst du hattest soviel Zeit, und nach Stunden hast du es bloß auf ein paar sehr dumme Gegenfragen gebracht. Legst anderen Leuten Worte in den Mund und stellst dann weiter dumme Fragen.
Wenn du es dir schon zu deiner Lebensaufgabe gemacht hast, jeden Satz der Schreiber auf SN zu zerpflücken, sich dumm, ignorant und Pro-pädophilie zu stellen um dann ein kindisches Pseudoargument zu erfinden, mach es bitte RICHTIG lustig. Statt einfach nur unehrlich klugscheißerisch.
Alles was ich schrieb ist leicht verständlich und nachvollziehbar. Und was ich damit sagen wollte ist für dich hoffentlich diesemal verständlich und nachvollziehbar.
Du machst dich mit deinen Stumpfsinnigen Kommentaren hier jedenfalls sehr verdächtig, ganz im ernst.
Kommentar ansehen
29.03.2013 17:08 Uhr von BeClean
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ cheetah181

Davon abgesehen kommen "wir" nicht aus Löchern gekrochen.
Leute wie "WIR" gehen immer aufrecht, man sieht und hört uns deutlich! Ganz im Gegensatz zu den Homo/Pädo Fanatikern wie du einer zu sein scheinst, die sich bloß im Internet wagen Partei für sich zu ergreifen.
Leute wie "WIR" halten Leute wie dich seit jahrtausenden klein und fern von der Gesellschaft, es sei denn ihr tretet gut getarnt als "Normalo" auf. "Wir" werden auch nie aufhören euch klein zu halten, so einfach ist das. Zum Glück.

[ nachträglich editiert von BeClean ]
Kommentar ansehen
29.03.2013 17:08 Uhr von cheetah181
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Doch. Denn gleichgeschlechtliche Zuwendung _ist_ abnorm(al)."

Zeig mir Wissenschaftler die das so sehen. Ein simples "doch" oder "sollte logisch sein" reicht in Erwachsenendiskussionen nicht aus, tut mir leid.

"Aha ... deiner Meinung nach gibt es ständig und dauernd und immer homosexuelles Verhalten im Tierreich ... ganz was neues. Das weiß aber anscheinend keiner außer dir."

Ganz im Gegenteil, das scheinen eine Menge Menschen außer dir zu wissen:
http://wissen.dradio.de/...
Oder weniger populärwissenschaftlich:
http://www.eurekalert.org/...

"Und "normal" ist das, was die Natur vorgesehen hat."

Was die Natur "vorgesehen" hat ist oft nicht ganz so einfach. Weitergabe der Gene steht klar im Zentrum, aber das muss nicht für jedes Individuum gelten, wie du z.B. bei Ameisen sehen kannst.

"Es geht nicht "um deren Leben". Das interessiert keinen. Es geht um das Leben, welches sie verändern wollen und um das, wie sie das Leben von denen in ihrer Umgebung ändern."

Welche "Veränderungen" sollen das sein? Denkst du du wirst schwul, wenn in deiner Umgebung Männer Männer heiraten? Oder ist deine Ehe dann nichts besonderes mehr?

"Warum sollte wegen meiner Meinung jemand eingesperrt werden?"

Warum sollte jemand wegen seiner sexuellen Orientierung gesteinigt werden?

"Schön, nur sind das spezielle Fälle, wo Kinder _schon da waren_. Man kann sie schlecht "zurückschieben". Das ist aber absolut kein Grund, daß auch noch künstlich herbeizuführen und darauf auch noch zu pochen zu wollen."

Der Kampf ist doch auch schon verloren dank des Bundesverfassungsgerichts. Ehegleichheit ändert daran auch nichts mehr.

"Mein Vater, seit ca. 20 Jahren tot, jetzt wiederbelebt und in die Welt gesetzt, würde sich an den Kopf fassen und fragen, warum man sich mit solch einem Scheiß beschäftigen muß und ob alle Menschen vollkommen verblödet sind."

Ja und? Unsere Ururopas hätten sich vielleicht gefragt warum Frauen wählen sollen oder warum Schwarze im Bus sitzen dürfen wo sie wollen und warum sie sich damit beschäftigen sollen. Welchen Belang soll das haben wenn unsere Vorfahren nicht über ihren Tellerrand schauen konnten?

"Wir verlernen immer mehr, so zu sein, wie wir eigentlich sind, indem wir uns in beschissene soziale oder gesellschaftliche Dinge zwängen lassen."

Du tust ja gerade so als ob Ehe und 4-Personen-Familie biologisch vorgesehen wären.

"Wir müssen so bleiben, wie die Natur es vorgesehen hat und dürfen uns nicht gehirnweich entwickeln."

Fang an: verkauf deinen Computer und leb wieder in der Savanne. Iss nichts, was aus einer Fabrik kommt, lass dich nicht operieren.
Kommentar ansehen
29.03.2013 17:32 Uhr von cheetah181
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BeClean: "Schon hammer wie du versuchst einen schwulen Pädophilen zu verteidigen"

Schon Hammer deine Unfähigkeit einen normalen Satz zu verstehen. Wo habe ich Pädophile verteidigt? Mit Zitat oder stfu.

Allgemein ist deine Diskussionsfähigkeit arg bescheiden und ich hoffe für dich, dass du erst 14 oder so bist und das noch lernst, weil man sonst wohl jegliche Hoffnung aufgeben muss, dass du ein nützlicher Bestandteil der Gesellschaft wirst.

"Ich würde dein dummes Geschwätz ganz einfach weg argumentieren"

Wenn du Argumente hättest und nicht falsch liegen würdest sicherlich.

"Jetzt mal im ernst du hattest soviel Zeit, und nach Stunden hast du es bloß auf ein paar sehr dumme Gegenfragen gebracht."

Denen du ausweichst, weil du keine Argumente hast.
Und sorry, ich hatte keine Zeit, weil ich nicht mein gesamtes Leben auf SN verbringe.

"Du machst dich mit deinen Stumpfsinnigen Kommentaren hier jedenfalls sehr verdächtig, ganz im ernst."

Sehr verdächtig mehr als deinen Hauptschulabschluss zu haben?

"Leute wie "WIR" gehen immer aufrecht, man sieht und hört und deutlich!"

Seltsam, ich sehe von Leuten wie dir nur im Internet was. Mag sein, dass Leute wie du an der Rütlischule oder im Aussiedler-Verein häufiger sind, aber damit habe ich keine Erfahrung.
Also wo findet man dich denn im echten Leben? In Frankreich haben es die Unzufriedenen und Arbeitslosen ja tatsächlich geschafft gegen die gleichgeschlechtliche Ehe zu demonstrieren. (wenn auch erfolglos)
Aber in Deutschland: keine Spur von deinem "aufrechten Gang". Sicher dass du das nicht mit deinem Stammtisch verwechselst?

"Leute wie "WIR" halten Leute wie dich seit jahrtausenden klein und fern von der Gesellschaft, es sei denn ihr tretet gut getarnt als "Normalo" auf. "Wir" werden auch nie aufhören euch klein zu halten, so einfach ist das."

Beruhigt dich dieser Glaube, wenn du siehst wie die Mehrheit der Deutschen so gar nicht deiner Meinung ist? Und wie sogar die Republikaner in den USA einknicken? "Leute wie ich" gehören zur am schnellsten wachsenden Bürgerrechtsbewegung der Welt und spätestens in einigen Jahren wenn auch die letzten merken, dass es ihnen scheißegal sein kann wer wen heiratet wirst du von allen als der kleine Wicht gesehen werden der du bist. Du wirst ja sogar jetzt schon auf superkonservativen Newsplattformen wie SN runtergevotet, wenn du dich in die ersten Comments traust.

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
29.03.2013 18:24 Uhr von cheetah181
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Sag mal, wo lebst du eigentlich? _Jeder_ (Natur-)Wissenschaftler wird dir sagen, daß gleichgeschlechtliche Partnerschaften abnormal/außer der Norm/unnatürlich/etc. ist."

Du kannst mir also keinen Wissenschaftler/keine Quelle nennen. War zu erwarten.

"Keiner sagt, daß es Homosexualität im Tierreich nicht gibt, es ist aber keineswegs so verbreitet wie du alle glauben machen willst."

80% Bisexualität bei unseren nächsten Verwandten halte ich schon für stark verbreitet. Du nicht? Außerdem behaupte ich ja nicht, dass alle homosexuell sind oder sowas. Weiß nicht, wie du dir das vorstellst. Aber ein geringer Prozentsatz, so wie beim Menschen, widerlegt ja schon das "Unnatürlichkeits"-Argument.

"Doch. Sogar ganz einfach: Fressen, vermehren, sterben."

Kannst du nicht lesen oder ist das deine Standard-Reaktion wenn du widerlegt wirst?
Dass jedes Individuum Nachkommen zeugt ist nicht immer nötig. Deshalb helfen bei manchen Vögeln ältere Geschwister bei der Aufzucht weiterer Bruten und verzichten so selbst auf eigene Nachkommen. Ihr Vorteil hierbei ist, dass sie ihren Geschwistern ja auch genetisch sehr ähnlich sind. Einige Wissenschaftler vermuten, dass Homosexualität einen ähnliche Zweck erfüllt.

"Geistige."

Selbst wenn dem so wäre: du glaubst Schwule und Lesben können andere Leute so verändern? Mit Magie oder wie soll das gehen?

"Sieh dich um und beobachte das Verhalten von Homosexuellen Menschen, besonders bei Männern. Sieh dir einen Westerwelle an."

Nur weil Westerwelle inkompetent ist hat das nichts mit seiner sexuellen Orientierung zu tun.

"Oder einen Rösler."

Rösler ist nicht schwul.

"Meinst du nicht, die Posten wären mit gefestigten Hetro-Männern nicht besser belegt und wären erfolgreicher?"

Die Posten wären mit kompetenten Männern oder Frauen besser belegt, ganz unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung. Sieh dir Sally Ride, Alan Turing, Ian McKellen, Chuck Palahniuk etc. an. Meinst du deren Posten wären mit Heterosexuellen besser belegt gewesen? Was ist mit Angela Merkel? Kann ich die auch als schlechtes Beispiel für alle Heterosexuellen nehmen? Ich möchte die jedenfalls nicht als Mutter...

"Nein, das ist mir persönlich auch scheiß egal. Aber ich habe sehr wohl etwas dagegen, wenn dann Kinder in´s Spiel kommen."

Wie gesagt, auf Kinder hat das keine negativen Auswirkungen. Sagen wissenschaftliche Studien.

"Natürlich nicht. Warum soll es was besonderes sein? Das ist bloß eine "Beglaubigung" auf einem Wisch Papier, die wahrscheinlich auch nur einen persönlichen Wert für die Personen hat, deren Namen da drauf stehen, sonst aber schon nichts."

Es sind gewisse Rechte und Pflichten an den Wisch Papier gebunden. In einigen Staaten in den USA darf man zum Beispiel keinen schwerverletzten/sterbenden Partner im Krankenhaus besuchen, wenn man nicht "richtig" verheiratet ist.

"Ich war mit meiner auch ca. 18 Jahre "nur so" zusammen, bis wir vor 5 Jahren dann geheiratet haben um es "offiziell" zu machen. Wenn wir es aber nicht gemacht hätten wär´s auch egal gewesen."

Glückwunsch, aber warum habt ihr´s dann gemacht? Und wenn ihr´s nicht gedurft hättet, was glaubst du, wie ihr euch gefühlt hättet?

"Deine Beispiele sind lächerlich, da sie in keinem direkten Zusammenhang zur "Vermehrung der Menschheit" und Genvererbung stehen."

Du hattest doch auch "Sexismus" als Beispiel, wo hat das direkt mit der Vermehrung der Menschheit zu tun? Und wie sieht´s mit Heirat von Schwarzen und Weißen aus? Wer weiß wie das unsere Vorfahren gefunden hätten, auch in Bezug auf die "Vermehrung der Menschheit"...
Und nein, Kinder von Schwulen und Lesben sind ebenfalls in den meisten Fällen heterosexuell. Sowas ist ja nicht anerzogen.

"Auch wenn es dein Weltbild zerstören wird, aber ja: Das ist tatsächlich biologisch so vorgesehen."

Nein, die Ehe ist ein gesellschaftliches Konstrukt und nicht biologisch vorgesehen. Und bis vor nicht allzulanger Zeit waren auch Großfamilien die Regel. Aber plötzlich sind Kleinfamilien "natürlich", die es so nie in der menschlichen Natur gab. Aber man macht sich um alles andere Sorgen.

"Du kannst dir deine Polemik sonstwo hinschieben."

Nein, wenn du mit der polemischen "back to nature"-Aussage kommst, dann kann ich dir die auch um die Ohren hauen. So gut wie nichts was wir heute tun ist noch "nature", aber interessieren tut es die meisten nur wenn´s nicht um einen selbst geht.

"Aber das ist nichts neues, weil du wahrscheinlich zur Zielgruppe gehörst und daher wohl auch nur ein dummer Mensch bist."

Wie soll ich das verstehen? Weil ich schwul bin bin ich dumm? Heißt das ich muss meinen MSc abgeben?
Kommentar ansehen
29.03.2013 19:46 Uhr von cheetah181
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Nun, du hast dich bisher nicht wirklich als schlau geoutet mit deinen Ansichten und falschen Annahmen."

Das mag daran liegen, dass du das nicht beurteilen kannst. Als jemand der auf Argumente die er nicht versteht oder nicht widerlegen kann gar nicht eingeht. :)

Hier noch was, was du ignorieren kannst:
http://www.webmd.com/...

"ich sagte, daß sich der Mensch so wie im Tierreich verhalten oder es zumindest als Maßstab hernehmen soll, wenn es um Partnerschaften und Nachwuchs geht.
Und die Regeln im Tierreich sind eindeutig und klar gesetzt."

Jo, z.B. Kindesmord bei Löwen und Bisexualität bei Bonobos.

"Jeder hat das Recht, auch keine Kinder zu haben und dennoch ein schönes Leben zu haben."

Und jeder hat das Recht Kinder zu zeugen oder zu adoptieren, auch ohne den Ehe-Wisch wie du es nennst. Mal sehen was das Leben bringt. :)

[ nachträglich editiert von cheetah181 ]
Kommentar ansehen
29.03.2013 19:55 Uhr von cheetah181
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Woah ok, mein Fehler. Ersten Beitrag übersehen.

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?