27.03.13 20:05 Uhr
 1.023
 

NSU-Prozess: Radiosender bot türkischer Hürriyet seinen Platz an - Gericht lehnte ab

Der Streit um einen Platz der türkischen Medien in der Gerichtsverhandlung um die NSU-Morde geht weiter. Jetzt lehnte das Gericht den angebotenen Platztausch des Münchner Radiosenders "Arabella" ab.

Die Verantwortlichen des Radiosenders hatten der türkischen Zeitung ihren journalistischen Platz im Gericht angeboten. Der Chef von Hürriyet bedankte sich bei dem Sender für den Presseplatz, um am NSU-Prozess teilhaben zu können.

Doch das Oberlandesgericht ließ nun verlauten, dass es den Tausch des Akkreditierungsplatzes nicht zulassen will. Nun ist es nach wie vor offen, ob die Zeitung "Hürriyet" das Angebot doch noch annehmen darf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, München, Prozess, Platz, NSU, Radiosender, Hürriyet
Quelle: www.radioarabella.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 20:14 Uhr von CrazyWolf1981
 
+23 | -16
 
ANZEIGEN
Vielleicht kennen die auch nur die Art der Berichterstattung und wollen es deshalb nicht. Die nutzen jede Gelegenheit zur Hetze, sind aber umgekehrt Türken die Täter, was tausendfach öfter vorkommt als umgekehrt, hängen die das nicht an die große Glocke. Verharmlosen oder beschönigen solche Taten auch noch.
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:16 Uhr von L0rd_Just1c3
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Ja, wie kann man nur nach dem Motto "Wer zu erst kommt, mahlt zuerst" verfahren. Die Vergabe der Plätze sollten die türkischen Medien und Herr Özdemir bestimmen. /ironieoff

Ich bin auch für die lückenlose Aufklärung, aber das ständige gejammer... ich kanns nimmer hören!
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:19 Uhr von NoPq
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
An die Vorposter: Über die Vergabe nach dem Motto "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" kann man streiten. Haken dran.

Wenn jetzt aber ein Radiosender seinen Platz aufgrund der aktuellen Diskussion türkischen Medien anbietet und das Gericht selbiges ablehnt, dann ist das unnötige Schikane.
Klar kann man auch hierüber diskutieren, aber es hat schon einen komischen Beigeschmack und gießt unnötig Öl ins Feuer.

@CrazyWolf: Dann hätte man die Bild auch nicht zulassen dürfen, sind wir doch mal ehrlich.
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:26 Uhr von L0rd_Just1c3
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@NoPq: Ich kenne die Regeln diesbezüglich nicht. Aber ich vermute, dass das in unserer deutschen "Über"-Bürokratie festgelegt ist. Und wenn dem so ist, dann sollte man da auch keine Ausnahmen machen... es herrscht ja das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz - und das gilt für jeden!
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:30 Uhr von NoPq
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Lord
Seh´ ich ja irgendwo genauso. Das bigotte ist aber, dass man sich jetzt auf einem solchen Bürokratie-Mist beruft, ihn verteidigt und beim nächsten Fall den gerade noch gelobten Mist plötzlich wieder als Schikane betrachtet.
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:48 Uhr von L0rd_Just1c3
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@NoPq: Ich sag nicht, dass ich diesen Regelwahn (Bürokratie-Mist) gut finde, aber irgendwie musst du eben eine Auswahl treffen. Und dass das Gericht nicht will, dass aus der Platzvergabe ein Freihandelsplatz wird ist auch verständlich.
Wichtig ist, dass der Prozess fair abläuft. Aber das wird weder den Opfern, noch den angehörigen was bringen. Ich fürchte, dass den einzige Nutzen die Rechten und die Anti-Deutschen während des Prozesses daraus ziehen werden... auch Hetze genannt!
Kommentar ansehen
27.03.2013 21:49 Uhr von fuxxa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Den Leuten fehlt es heutzutage einfach an Kreativität.
Warum lässt sich nen Hürriyet-Mitarbeiter nicht einfach bei dem Radiosendender oder bei der Bild als Praktikant einstellen?
Wenn jeder so halbherzig den Staat oder die Justiz bescheißen würde dann hätten wir noch viel weniger Knete in der Tasche ;)
Kommentar ansehen
27.03.2013 22:01 Uhr von zahntech
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
krauti Terror geht weiter, was für erbärmliche versuch zu vertuschen man stelle sich mal vor so was macht man mit krautis in
in der Türkei.....puuuaach......Waffen Ambargggoooo ach
die kaufen ja nicht mehr den Schrott !
Kommentar ansehen
27.03.2013 22:27 Uhr von Katzee
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
In den letzten Jahren ist es bei kulturellen und sportlichen Veranstaltungen immer mehr Usus geworden, Platzkarten namentlich abzugeben, die nicht weitergegeben werden dürfen. Da beschwert sich keiner über die "Über-Bürokratie" - doch bei dieser Gerichtsverhandlung wird plötzlich darüber gemault?

Die Verhandlung findet statt - ob nun türkische Medien (soviel ich gelesen habe, ist ein türkischer Medienvertreter unter den 50 akreditierten) dabei sind oder nicht. Und Stellungnahmen von allen Seiten wird es auch jede Menge geben.
Kommentar ansehen
27.03.2013 22:50 Uhr von Heinz_Braun
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.03.2013 23:01 Uhr von Faceried
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@dungalop

"Hier machen diese ****** Türken "

Halt den Mund. Ich lasse mich hier von dir nicht beleidigen.

"So wie ich das sehe, wird dieser Mord still und heimlich unterm Teppich gekehrt."

In der türkischen Presse hat man viel von Onur U. gelesen.
Aber da du kein türkisch kannst, kannst du es natürlich auch nicht wissen. Also hör auf hier lügen zu erzählen.

Die Türkei hat schon längst die Akten angefordert und ein Haftbefehl erlassen.

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
27.03.2013 23:34 Uhr von Breathtakinq
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Faceried

"Halt den Mund. Ich lasse mich hier von dir nicht beleidigen."

Ach was, bist doch sonst nicht so zimperlich. Austeilen kannste, aber einstecken kannste nich, wa? Typisch....
Kommentar ansehen
27.03.2013 23:44 Uhr von Faceried
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Breathtakinq

"Ach was, bist doch sonst nicht so zimperlich. Austeilen kannste, aber einstecken kannste nich, wa? Typisch...."

Wann habe ich bitte "scheiss Deutsche" oder "dumme Deutsche" oder "****** Deutsche" geschrieben? Nie. Hör auf mir was zu unterstellen.

@Fox70

Wieso sollten wir wenn Andere (Kamimaze, Leerpe etc.) es schon tun? Du lieferst selbst Nachrichten ein und weißt Doppelnews sind nicht erlaubt.
Kommentar ansehen
28.03.2013 00:50 Uhr von SXMPanther
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Deine Idee wäre gar nicht mal so verkehrt, allerdings hat sie einen kleinen aber feinen Fehler. Deutschland bezeichnet sich noch immer als ein Rechtsstaat, und in einem solchen gilt jede Person bis zum endgültigen Urteil durch ein Gericht als unschuldig. Wenn du das mal in deinem Regenschutz auf dem Hals verarbeitet hast sollte dir auffallen daß deine Äußerungen nicht nur unangebracht sondern auch Beleidigend sind.

Erst denken, dann Schreiben und nicht umgekehrt.
Kommentar ansehen
28.03.2013 01:41 Uhr von ElChefo
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
NoPq

"Wenn jetzt aber ein Radiosender seinen Platz aufgrund der aktuellen Diskussion türkischen Medien anbietet und das Gericht selbiges ablehnt, dann ist das unnötige Schikane.
Klar kann man auch hierüber diskutieren, aber es hat schon einen komischen Beigeschmack und gießt unnötig Öl ins Feuer."

Eigentlich ist das genau die richtige Praxis. Was bei allem Gequengel und Gekreisch untergeht, ist, das es nach den akkreditierten Journalisten auch noch die Warteliste für alle Jene gibt, die halt zu spät kamen. Würde man jetzt die Zulassungen frei übertragbar machen, würde man grob ungerecht gegen Jeden vorgehen, der nachrücken könnte. Das würde direkt oder indirekt natürlich auch für türkische Medien gelten. Wer sagt denn, das wenn ein Spiegel-Reporter mal nicht kann und seine Karte an einen Stern-Reporter gibt, der nächste Nachrücker nicht ein Hürriyet-Reporter wäre? Der hätte dann das nachsehen. Und würde WIEDER quengeln.
Kommentar ansehen
28.03.2013 02:04 Uhr von ElChefo
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal

"Hast heute wieder was von mir gelernt.. Nun ab ins Bett mit dir. ^^ "

Hast du nicht mal gesagt, das Selbstüberschätzung zu den Dingen gehört, die du nicht ausstehen kannst?

Nach all den harten Lektionen, die du in den letzten Tagen schlucken musstest - es aber freilich nie zugeben würdest, wie sich gleich in deiner Antwort auf diesen
Post herausstellen wird -, meinst du nicht, das diese Aussage ein wenig sehr vermessen ist?

Gute Güte, dein Ego ist so gigantisch, das selbst wenn du am Südpol wohnen würdest hier die Luft dünn werden müsste.
http://lemondeenchantier.com/...

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
28.03.2013 07:04 Uhr von Perisecor
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal

"Wenn es drei dinge gibt im Leben, die ich nicht ausstehen kann ist:
- wenn jemand versucht mit seiner Gossensprache zu punkten."


So wie du mit manchen deiner früheren Accounts? Was unter anderem immer wieder Grund für die Sperrungen eben dieser war?


"- Wenn jemand agressiv versucht über andere zu hetzen"

So wie du versuchst, u.a. aggressiv über das deutsche Rechtssystem zu hetzen, welches als eines der besten der Welt gilt und Vorbild für viele andere Rechtssysteme war und ist?


"- Wenn jemand versucht mit aller Gewalt Recht zu bekommen. "

So wie du, der hier nun schon in drei NSU-News stets Unrecht hat, das aber nicht einsehen kann? ( http://www.shortnews.de/... ; http://www.shortnews.de/... ; diese News hier)




"Wenn es drei dinge gibt, die ich im LEben nicht ausstehen kann
- Wenn Extremisten meinen sie ergreifen Wort für die Mehrheitsgesellschaft."

So wie du, der wohl meint, er spreche für alle Türken oder würde mit seinen ständigen lächerlichen extremistischen pro-Türkei-News etwas erreichen?


"- Wenn Extremisten versuchen ihr Verstoß gegen geltende Gesetze wie §130 mit anderen Paragraphen zu rechtfertigen."

§ 130 BGB
Wirksamwerden der Willenserklärung gegenüber Abwesenden

Interessante Argumentation, welche du hier an den Tag legst. Aber, dass du keine Ahnung von Jura hast, hast du ja bereits mehrfach gezeigt.


"- Wenn Jemand nicht merkt, dass er sich extremistisch verhält. "

So wie du?


"- Wenn Leute nicht aufrichtig sind"

Du meinst Leute, die nicht nur ständig Lügen verbreiten, sondern auch seit nunmehr mindestens 3 Jahren hier bei Shortnews alle 1-2 Monate einen oder mehrere neue Accounts anlegen? Und stets bestreiten, sie seien die andere Person, dann aber doch aufgrund dieser Tatsache gesperrt werden?


"- Wenn Leute versuchen sich mit fremden Federn zu schmücken"

So wie du? Die ganzen ´Erfolgsnews´ der Türkei haben doch mit dir garnichts zu tun.


"-Wenn Leute nach einer Niederlage sich aus Neid zum Sieger erklären wollen."

Na, endlich mal etwas, was bei dir nicht zutrifft. Du erklärst dich nämlich ständig nicht aus Neid zum ´Sieger´, sondern weil du intelligenzmäßig irgendwann einfach aussteigst, in einen Loop verfällst und eine ´Siegeserklärung´ deine einzige Exit-Strategie ist.
Kommentar ansehen
28.03.2013 10:49 Uhr von Perisecor
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Da deine Accounts noch schneller gelöscht werden, als die türkische Regierung kritische Journalisten verschwinden lässt, ist es natürlich schwierig, auf (dann gelöschte) Kommentare zu verlinken.
Kommentar ansehen
28.03.2013 12:17 Uhr von Heinz_Braun
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Ach fühlten sich so viele gekränkt, das man meine kommentare entfernen lassen musste.
Tja das ändert aber nichts an der Realität, Deutschland war rechts, ist rechts und wird auch in der zukunft rechts gerichtet sein. Mit allem was dazu gehört (Richter, Polizisten, Politiker usw.)
Kommentar ansehen
28.03.2013 12:27 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Heinz_Braun

Na und?

So lange es keine ähnlich große nationalistische Bewegung wie die türkischen Grauen Wölfe gibt, ist ja kein großes Problem dabei, dass Staaten und deren Bewohner zuerst an sich denken.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
Parfümerie-Kette Douglas zieht sich komplett aus Türkei zurück
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?