27.03.13 19:25 Uhr
 474
 

Köln: Zwei weibliche 18-Jährige rauben geistig behinderte Frau aus

Am gestrigen Dienstagnachmittag konnte die Polizei in Köln zwei 18-jährige Frauen festnehmen.

Diese hatten eine 40-jährige Frau mit einer geistigen Behinderung überfallen und ihre Geldbörse entwendet. Diese erlitt durch den Angriff von hinten eine blutende Gesichtsverletzung.

Kurz nach dem Überfall bat sie zwei Angestellte der Deutschen Bahn, die sich in der Nähe befanden, um Hilfe. Einer von ihnen konnte eine der Täterinnen noch in der Nähe ausmachen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Köln, Überfall, Raub, Behinderung
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 21:35 Uhr von L0rd_Just1c3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Manche "Menschen" schrecken vor nichts zurück. Unglaublich!

Die sollte man 2 Jahre wegsperren... aber dann wäre ja deren Zukunft versaut. Lieber noch ne Chance geben... beim nächsten Mal lassen sie sich vielleicht nicht erwischen! Traurig, traurig, traurig!
Kommentar ansehen
29.03.2013 09:20 Uhr von Pistenrocker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
früher oder später recht sich alles im leben .
die bekommen auch noch was denen zusteht .

HOFFENTLICH !!!!!!!!!
Kommentar ansehen
29.03.2013 15:15 Uhr von keakzzz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wenns man genau nimmt ist offensichtlich nicht das Opfer sondern das Täterpaar geistig behindert.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?