27.03.13 14:59 Uhr
 546
 

Fußball: Der neue Lewandowski? Halb Europa jagt 17-jährigen Polen

Der Pole Mariusz Stepinski ist zwar erst 17 Jahre jung, doch bereits jetzt winkt ihm die Chance auf eine große Karriere. Der Stürmer, der aktuell für Widzew Lódz in der polnischen Ekstraklasa auf dem Rasen steht, hat in Europa bereits große Begehrlichkeiten geweckt - unter anderem in der Bundesliga.

"Corriere dello Sport" meldete bereits das Interesse von Real Madrid, Inter Mailand, AC Mailand, Manchester United, Zenit St. Petersburg, Werder Bremen, Borussia Dortmund und dem FC Bayern München an dem jungen A-Nationalspieler.

Zwar ist man in Lódz bestrebt, den Vertrag mit dem jungen Talent weiter auszudehnen, allerdings könnte diese Angelegenheit im Falle eines ernsthaften Angebots eines der genannten Klubs sehr teuer werden. Vergleiche mit dem Noch-Dortmunder Robert Lewandowksi sind längst keine Seltenheit mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Europa, Polen, Mariusz Stepinski
Quelle: www.fussballtransfers.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Trainer Thomas Tuchel stellte BVB-Spielern wohl Vertrauensfrage
Fußball: Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge boykottiert Champions-League-Finale
Englands Fußballtalent blamiert sich: Mittelkreis-Rückpass landet im eigenen Tor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 17:54 Uhr von Krawallbruder
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und da der Verein mit der meisten Kohle den Zuschlag erhält, wird das Talent bestimmt beim FC Arroganz verheizt werden!

Aber wer weiß, vielleicht steht er ja gar nicht auf Nürnberger Weißwürstel vom Uli...

[ nachträglich editiert von Krawallbruder ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt
USA: Krankenpflegerin soll 92-jährige Patientin totgebissen haben
Köln: Feuer bei Feuerwehr ausgebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?