27.03.13 14:31 Uhr
 2.246
 

Nordkorea: Krieg könnte jederzeit ausbrechen (Update)

Nordkorea hat die militärische Telefonverbindung mit Südkorea gekappt und den USA mit Angriffen auf Stützpunkte im Pazifik gedroht. Die Telefonverbindung mit dem Süden würde nicht mehr benötigt, weil jederzeit ein Krieg ausbrechen könnte.

"Ab sofort sind alle militärischen Kommunikationswege zwischen Nord und Süd unterbrochen", so die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am heutigen Mittwoch. Die Telefonleitung sei so lange unterbrochen, bis die "anachronistischen Akte" des Südens enden würden.

Die Spannungen zwischen Nordkorea und Südkorea hatten zuletzt wieder zugenommen. Grund war, dass Nordkorea mit der Aufkündigung des Nichtangrifsspaktes mit Südkorea auf weitere UN-Sanktionen reagiert hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Nordkorea, Militär, Südkorea, Kontakt
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 14:45 Uhr von kingoftf
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
2 Tage Krieg, dann haben die keinen Sprit mehr oder die Soldaten laufen über, weil sie endlich was gescheites essen wollen
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:14 Uhr von Mankind3
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich glaube du unterschätzt die Macht der Indoktrinierung.
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:20 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Nicht soviel Labern... machen
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:24 Uhr von Klassenfeind
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Krieg wäre aber auch das Ende von Nordkorea.
Ich glaube nicht,das die Chinesen oder die Russen sich da mit reinziehen lassen würden.
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das interessiert China, Russland oder USA ebenso wie mich - als wenn ein 2-jähriger Knirps im Sandkasten mit Sand wirft.
Man kann es irgendwie nicht richtig ernst nehmen, da der Mann doch keine Chance hat.
Wahrscheinlich glauben die Nordkoreaner sogar, dass ihr Lang grösser sei als die USA. Die haben doch keine Landkarte und kein Internet. Die Leute sind doch absichtlich fehl-informiert.
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:46 Uhr von ~frost~
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist da die News? Das ist doch seit Wochen noch der selbe Status.
Kommentar ansehen
27.03.2013 16:52 Uhr von gugge01
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Nun also, ich nehme das durchaus alles sehr ernst!

Erstens würde ich nur sehr ungern auf die SK Aisa-Pornos verzichten wollen!

Zweiten wen die NK die Wahl haben langsam zu verhungern oder schnell und Schmerzarm von Granaten zerfetzt zu werden dürfte die Wahl nicht allzu schwer fallen.

Dritten der Poker kann durchaus noch bis zum Einsatz einer Kernwaffe durch NK in großer Höhe über dem Meer als letztes Gebot vor den Finalen-Amoklauf gehen.

Viertens wenn sich SK entschließen würde den NK die Sprengköpfe abzukaufen wäre für alle das Gesicht gewahrt.

Eine Möglichkeit könnte so aussehen NK liefert jedes Jahr einen oder zwei Sprengköpfe nach SK und bekommt dafür eine Jahres Ration Reis.

Das würde zwar die US’as anpissen, aber den Konflikt deutlich entspannen.

Also da ist noch einiges „drinn“.

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:17 Uhr von sicness66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso denken immer alle, NK würde ausgelöscht ? Die werden ganz normal besiegt werden und das in wenigen Wochen. Die Machthaber werden ins Exil gejagt und Korea zwangswiedervereint.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:21 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte anfangen, dann ist es bald vorbei. Wie sagt man, lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.
Sobald es kracht ist Kim und Co schon längst untergetaucht.
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:45 Uhr von Kanga
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
nen krieg kann sich die USofA nicht leisten..
aber einen kleinen spinner..der mit dicken keulen rumfuchtelt....ist ein grund...den millitärhaushalt nicht besonders zu beschneiden...

das ist es..worauf die USofA drauf hinarbeitet...
Kommentar ansehen
27.03.2013 21:30 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
seit 60 Jahren hält man sich dort an der Grenze gegenseitig die Pistole an den Kopf....
Kommentar ansehen
31.03.2013 20:47 Uhr von Umbrella1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solange der Norden noch droht und säbelrasselt ist gut. Dann passiert nämlich noch nicht´s. Wenn man wirklich losschlagen will baut man ja auch ein bisschen auf einen kleinen Überraschungseffekt und kündigt es nicht vorher großartig an.
Kommentar ansehen
02.04.2013 17:43 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wiedada

<<Dachten die Deutschen auch vom Russen.>>

Es war auch der Fall. Ohne die massive Unterstützung von USA und GB wäre der Widerstand der Sovjets spätestens ´42 zusammengebrochen.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet