27.03.13 14:10 Uhr
 586
 

Für RTL2-Reportage testet ehemaliger CDU-Politiker Bordell mit Ehefrau

Für die RTL2-Reportage "Der große Bordell-Check: Kölns Freudenhaus XXL" betätigen sich Sandy und Tobias Unger als Tester.

Das Besondere an den beiden Testern: Beide waren einmal für die CDU tätig. Tobias Unger war sogar Vorstand der Leichlinger CDU, sie im CDU-Jugendhilfeausschuss.

Politikerkollegen kritisieren den Einsatz der Beiden: "Das ist sehr unklug", so Christiane Bornmann (SPD), Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses. Die Sendung sei jugendgefährdend und passe nicht zum Jugendhilfeausschuss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: CDU, Politiker, Kamera, Bordell, Reportage
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gene Simmons zieht Markenrechtsantrag auf Heavy-Metal-Handzeichen zurück
65. Geburtstag: "Bild" verteilt 41 Millionen Gratis-Zeitungen an alle Haushalte
Prinz Harry überrascht mit Aussage: "Von uns will keiner auf den Thron"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 14:26 Uhr von Klassenfeind
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sender und Sendungen, die der Welt gerade noch gefehlt haben...oh,man..
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:47 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder Bordellbesucher war sicherlich auch schon mal in der Kirche, also ans Kreuz mit ihnen.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?