27.03.13 13:08 Uhr
 543
 

Kita-Streit in Schleswig-Holstein: Bürgermeister gibt Pressekonferenz (Update)

Nachdem im schleswig-holsteinischen Delingsdorf ein Kind aus dem Kindergarten "Lütte Lüüd" geworfen wurde (ShortNews berichtete), steigt die Hoffnung auf eine gütliche Einigung in dem Streit.

Vorangegangene Streitigkeiten der Eltern von Thore und dem Kindergarten gipfelten, nachdem der Junge Kekse mit in der Brotbox hatte und diese wieder mit nach Hause nehmen musste. Die Eltern kündigten daraufhin den Betreuungsplatz für ihren Sohn.

Bürgermeister Randolf Knudsen hatte am gestrigen Dienstag zu einer Pressekonferenz ins Rathaus eingeladen. "Es ist ein ungewöhnlicher Vorgang, einer Familie den Kita-Platz zu kündigen. Aber es geht nicht um Butterkekse", so Knudsen. Den Eltern wurden nun befristete Plätze in zwei Kitas angeboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Bürgermeister, Schleswig-Holstein, Pressekonferenz, Kita
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 13:21 Uhr von gugge01
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Nun gut, damit qualifiziert sich der Bürgermeister vom gewöhnlichen Verwaltungsidiotien zum vollwertigen Dorftrottel.
Kommentar ansehen
27.03.2013 13:37 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
McVit - Das ist doch schon so eine Anstalt.
Kommentar ansehen
27.03.2013 13:41 Uhr von quade34
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergartendiktatur gibt es schon lange. Ich mußte auch erst stundenlang in die Ecke und dann nach Hause, als ich mich weigerte Ringelreihen mitzuspielen.
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:01 Uhr von knuddchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat: Die Eltern kündigten daraufhin den Betreuungsplatz für ihren Sohn.

Ich dachte, die Kita hat den Betreuungsplatz gekündigt und nicht die Eltern. So stand es zumindest in der letzten News.

[ nachträglich editiert von knuddchen ]
Kommentar ansehen
27.03.2013 16:45 Uhr von urxl
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man den Artikel (Quelle) mal liest, dann schwingt doch eher mit, dass die Eltern die typischen Querulanten sind. Offenbar war jede Woche was anderes nicht in Ordnung in der Kita.
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:51 Uhr von Kanga
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
ja solche eltern gibt es...
mit denen hast du immer scherereien..
egal wo die auftauchen...sie machen probleme..
immer was zu moppern..immer alles am besserwissen...und total beratungsresistent..
und wenn ich denen hausverbot gebe...kapieren die nicht mal..was das heißen soll....

gut das ich groß...breit...und laut bin

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?