27.03.13 12:07 Uhr
 13.547
 

Nackter Hintern, blanke Brüste: So sexistisch war Videospiel-Werbung früher

Ein Videospiel-Portal hat einen Streifzug durch die Geschichte von Werbung für Videospiele gemacht. Dabei zeigt sich, dass früher sehr oft sexistische Motive genutzt wurden.

Für das Spiel "Davis Cup World Tour" wird beispielsweise mit einer langhaarigen Blondine geworben, die ihr Hinterteil entblößt.

Für die Spielekonsole "Sega Saturn" wird hingegen mit einer Anzeige geworben, auf der sich eine nackte Frau räkelt und süffisant-ironisch steht in der Anzeige "Hier ist übrigens eine wunderschöne und nackte Frau versteckt".


WebReporter: Session9
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Videospiel, Hintern, Sexismus
Quelle: de.ign.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 12:07 Uhr von Session9
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Schon interessant, über welche vermeintlichen Tabubrüche wir uns heutzutage aufregen, während früher Sexismus gang und gebe war.
Kommentar ansehen
27.03.2013 12:14 Uhr von Canay77
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Meine Güte immer diese scheiss sexismuss debatte. Wenn ein halbnackter muskelprotz gezeigt wird regent sich keiner auf.
Kommentar ansehen
27.03.2013 13:15 Uhr von g4rtenZw3rg
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
xD Das Spiel hatte ich, war hammer.

Aber stimmt schon, dass die Werbung, nicht nur für Spiele damals freizügiger war, denn es gab ja auch noch nicht so eine breite Masse, die sich das angeguckt. Damals war man als Kind noch mehr draußen. Heutzutage hängen ja sehr viele fast nurnoch vor dem Bildschirm, traurig eigentlich.
Aus diesen Gründen wird, denke ich, heute auch vieles an Werbung zensiert bzw. kinderfreundlicher gestaltet.
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:02 Uhr von CPSmalls
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja wie im Mittelalter hier.... pff
wo istn das problem bei der ganzen sache?!
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:08 Uhr von maxyking
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist den der Sexismus versteckt. So lange keinerlei Wertung über das Geschlecht abgegeben wird verstehe ich nicht was daran Sexistisch sein soll. Sexismus kommt ja auch nicht von Sex = Ficken sondern von Sex = Geschlecht. Aber es ist als Frau natürlich schwer zu rechtfertigen das man eine Werbung nicht mag weil man neidisch auf die hübschen Modells ist, da ist es einfacher Sexismus zu schreien.
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:14 Uhr von Leimy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und auch hier wird wieder einmal das Wort "Sexismus" seiner wirklichen Bedeutung geraubt:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:40 Uhr von megamanxxl
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oh man... die "citra" aus dem aktuellem game "far cry 3" ... *sabber*
kann man gut bei youtube finden :D :D
Kommentar ansehen
27.03.2013 14:43 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier werden am laufenden Band Titten gezeigt, also was soll diese News?
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:12 Uhr von Tripmeister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte mal die quelle lesen, in dem Artikel geht es allgemein um lustige/erwähnenswerte Videospielwerbung .. Also Artikel falsch geschrieben ..
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:35 Uhr von Phillsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming
Larra Crofts Riesentitten wurden verkleinert, weil sie lächerlich und nicht weil sie sexistisch waren.
Bei einer Auflösung von 320x240 spielte es wohl keine grosse Rolle. Ist eh alles Matschig. Aber ab 800x600 ist es einfach blödsinnig ner durchtrainierten Amazone Doppel D anzukleben.
Das müsste eigentlich jeder einsehen. ^^
Kommentar ansehen
27.03.2013 17:35 Uhr von Essus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Hier ist übrigens eine wunderschöne und nackte Frau versteckt".
Schlecht übersetzt -.-
Kommentar ansehen
27.03.2013 18:44 Uhr von Andy81DD
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist ja nicht so, das es speziell auf Frauen ausgerichtete Werbung gibt, bei der halb nackte Männer abgebildet werden.
Daran erkennt man eigentlich nur, wer als Zielspektrum für das entsprechende Produkt angesehen wird.

Wenn verbieten, dann überall und in allen Lebensbereichen: ab morgen dürfe alle nur noch mit Einheitshaarschnitt und grauer sackähnlicher Kleidung rumlaufen, damit man ja keinen Unterschied zwischen den Geschlechteren feststellen kann....wo kämen wir denn sonst hin...

[ nachträglich editiert von Andy81DD ]
Kommentar ansehen
27.03.2013 20:03 Uhr von iMike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und jetzt sind nicht nur die Werbespots, sondern gaze Sendungen und Sender sehr sexistisch eingestellt.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?