27.03.13 10:32 Uhr
 698
 

Wien: Bausätze mit Nazisymbolen in einem Spielzeugladen entdeckt

In einem Spielzeuggeschäft in Wien hatte eine Frau Bausätze entdeckt, die Nazisymbole enthielten. Als sich die Frau vergeblich bei dem Angestellten des Ladens beschwert hatte, schaltete sie die Polizei ein.

Die Polizei konfiszierte in dem Laden drei Schachteln. Nun hat der Verfassungsschutz seine Ermittlungen, wegen Verstoß gegen das NS-Verbotsgesetz, aufgenommen.

Die Ladenbesitzerin erklärte, dass diese Bausätze nur für Sammler bestimmt seien. Man würde diese jederzeit wieder verkaufen.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Wien, Spielzeug, Nationalsozialismus, Symbol
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Feuerwehreinsatz in Berlin: Neunjähriger sperrt sich beim Spielen in Tresor ein
"Face controlled gaming": iPhone-X-Spiel Rainbow - Augenbrauen als Controller
Schwarzwald: Trächtige Schafe fallen um und lösen Polizeieinsatz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 10:39 Uhr von Destkal
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz schön lächerlich die Polizei wegen sowas zu beschäftigen.
Kommentar ansehen
27.03.2013 10:58 Uhr von atrocity
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm, natürlich haben historisch korrekte Bausätze von Flugzeugen aus der Nazizeit auch historisch korrekte Nazisymbole... Und wo ist das Problem?
Kommentar ansehen
27.03.2013 11:09 Uhr von blade31
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Oh je hoffentlich schaut die arme Frau keine Dokumentationen aus dem Zweiten Weltkrieg...
Kommentar ansehen
27.03.2013 11:49 Uhr von Andreas-Kiel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn von der Frau.

Nazisymbole sind keinesfalls verboten, es ist nur eine "Verherrlichung" verboten, allerdings gibt es überall voreilenden Gehorsam.

Ich hatte früher auch Mal eine schönen Heinkel He 111H mit Hakenkreuzen an dem Leitwerk, irgendwann wurde aber auch aus diesen historischen Modellen alle Nazi Symbole entfern und durch schwarze Quadrate ersetzt.

so ein Mumpitz.
Kommentar ansehen
27.03.2013 15:18 Uhr von Andreas-Kiel
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@mr.easht:

Würdest Du mal präsisieren, was bzw. wen Du genau meinst, da ich (außer Deinem "Beitrag") kaum unlogische oder am Ziel hinausschießende Kommentare sehe.

@all:
wundert mich, daß so etwas in Österreich passiert, ich dachte eigentlich, nur in Deutschland gibt es diese bekloppten Ansichten bzw. Gesetze.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Herr der Ringe"-Regisseur mit neuer Fantasy-Saga
Mann wollte Tore der britischen Air Force Station Mildenhall durchbrechen
Zugunglück im US-Bundesstaat Washington - Mehrere Tote und Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?