27.03.13 08:04 Uhr
 2.096
 

Estland und sein Problem mit "Aliens"

Über den EU-Mitgliedsstaat Estland ist im Rest Europas nur wenig bekannt. Dabei gilt das Land an der Grenze zu Russland als Vorzeigemodell für eiserne Sparpolitik - gleichzeitig kann kein anderer EU-Staat ein höheres Wirtschaftswachstum vorweisen.

Doch Estland hat ein großes soziales Problem: Zwischen den Esten und der russischen Minderheit gibt es eine tiefe Kluft, zudem gelten - als "Überbleibsel" der Sowjetunion - etwa 95.000 ethnische Russen offiziell als staatenlos, als "Nichtbürger".

Rechtlich stehen sie mit Esten nicht auf Augenhöhe, viele bleiben aber lieber "Aliens", als sich einbürgern zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Problem, Russe, Estland, Einbürgerung
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Rostock: Gleichstellungsbeauftragte findet Bikinis sexistisch und rassistisch
Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 09:51 Uhr von CPSmalls
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
wo sind die news?
Kommentar ansehen
27.03.2013 10:46 Uhr von Randall_Flagg
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Asoziale Russen? Wo ist die Neuigkeit?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?