27.03.13 07:43 Uhr
 126
 

Fußball/WM-Qualifikation: Deutschland siegt 4:1 gegen Kasachstan

In der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 hat die deutsche Nationalmannschaft auch das zweite Spiel gegen Kasachstan gewonnen. Die Team von Trainer Joachim Löw siegte dank einer überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit mit 4:1.

Nach zwei Pfostentreffern erzielte Marco Reus die Führung für das deutsche Team, die Mario Götze nach toller Vorarbeit von Philipp Lahm auf 2:0 ausbaute. Für das dritte deutsche Tor war Ilkay Gündogan verantwortlich, der wenig später auch die Latte traf.

Direkt nach der Halbzeit vertändelte Torhüter Manuel Neuer den Ball, so dass der für Fürth spielende Heinrich Schmidtgal den Ball nur noch zum 1:3 für die Gäste in Tor schieben musste. Das deutsche Team war nicht mehr so dominante, traf aber noch drei Mal Aluminium und durch Marco Reus zum 4:1.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: urxl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Deutschland, Sieg, Kasachstan
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé
Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2013 08:08 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ungefährdeter Sieg gestern. Besonders gefallen haben mir Reus, Lahm und Özil. Alle drei haben mächtig Betrieb gemacht. Auch die Innenverteidigung hat mir gefallen.

Aber es waren auch einige Sachen dabei, die mir nicht so gefallen haben: Schmelzer hatte zuwenig Drang nach vorne, Müller war die meiste Zeit unsichtbar. Von Götze kam etwas zu wenig. Neuer mit seinem Fehler.

Was mir gar nicht gefallen hat war das Gepfeife der "Fans". Egal ob bei Manuel Neuer, oder gegen Ende bei jedem Fehler. Das ist nicht gerade aufbauend für die Spieler. Der Fernsehmoderator in der zweiten Halbzeit ging mal gar nicht, der hat ab dem 3:1 nur noch vom Verlieren gesprochen. Das fand ich reichlich übertrieben.

Generell weiss ich nicht, ob es wirklich gut ist ohne einen Klose, Gomez oder auch Kiesling zu spielen. Gestern kamen besonders in der Anfangszeit unglaublich viele Bälle in die Mitte, die ein solcher Spieler gut verarbeiten könnte, die aber bei dem jetzigen System wertlos waren. Und auch zwei der vier Tore (2:0 und 3:0) waren eher Tore für die ein klassischer Stürmer vorne drinnen zuständig wäre.

Ich bezweifel momentan noch, ob das System von gestern gegen eine stärkere Mannschaft, die einerseits defensiv stärker ist und andererseits offensiv gefährlich, wirklich Bestand hat.

Alles in allem war es aber mal interessant ein anderes Spielsystem zu sehen und zu sehen, dass ein solches System mindestens gegen schwächere Gegner die sehr tief stehen gut funktioniert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?