26.03.13 20:49 Uhr
 258
 

Österreich: Der ORF kämpft vor dem Verfassungsgericht gegen das Facebook-Verbot

Für den ORF (Österreichischer Rundfunk) gibt es nun gute Neuigkeiten im Kampf gegen das Facebook-Verbot. Das Verfassungsgerichtshof (VfGH) äußerte grundrechtliche Bedenken gegen das Verbot und sieht einen Verstoß gegen das Recht auf Meinungs- und Rundfunkfreiheit.

"Wir lassen uns von Publikum und Zukunft nicht abschneiden", so ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz am heutigen Dienstag auf Twitter.

Wrabetz sei auch erfreut darüber, dass man bis zur endgültigen höchstgerichtlichen Klärung den Facebook-Auftritt weiter betreiben dürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Facebook, Verbot, Verfassungsgericht, ORF
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?