26.03.13 20:25 Uhr
 98
 

Mark Zuckerberg will Lobbygruppe gründen, um mehr IT-Experten ins Land zu holen

Nun will sich Facebook-Gründer Mark Zuckerberg (28) in die Politik einmischen und plant zusammen mit weiteren Spitzenkräften aus der Technologiebranche eine Lobbygruppe zu gründen. Sie wollen sich für eine Reform der Einwanderungsregeln einsetzen, um mehr Computerexperten ins Land holen zu können.

Auch für mehr Investitionen in naturwissenschaftliche Bildung und Forschung wollen sie sich einsetzen. Zuckerberg und Co. haben sich bereits in einem offenen Brief an US-Präsident Barack Obama gewandt. Zudem habe man bereits demokratische wie auch republikanische Berater angeheuert.

Mark Zuckerberg setzt sich schon lange für bessere Bildung in den USA ein und spendete zum Beispiel 500 Millionen Dollar an die Silicon Valley Community Foundation, um neue Projekte (Bildung, Gesundheit) zu starten. Zudem spendete er Schulen in New Jersey 100 Millionen Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Land, IT, Mark Zuckerberg
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg präsentiert virtuellen Butler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einwanderungspolitik: Mark Zuckerberg kritisiert den Präsidenten öffentlich
Mark Zuckerberg stellt Jarvis vor
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg präsentiert virtuellen Butler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?