26.03.13 19:43 Uhr
 537
 

Fußball/WM-Qualifikation: Rumänische Journalisten wegen "Van Hitler" ausgeschlossen

Nachdem rumänische Journalisten den niederländischen Fußballnationaltrainer Louis van Gaal mit Adolf Hitler verglichen hatten, dürfen diese bei dem heutigen WM-Qualifikationsspiel nicht ins Stadion.

Der nationale Fußballverband KNVB verwehrt den Reportern den Zutritt zur Arena in Amsterdam, wo heute die Niederlande auf Rumänien treffen wird.

Die Journalisten hatten den Coach als "Van Hitler" bezeichnet.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Fußball-WM, Louis van Gaal, WM-Quali
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Fußball: Trainer Louis van Gaal verkündet Karriereende
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 20:07 Uhr von urxl
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so, man muss sich nicht jede Beleidigung gefallen lassen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 20:39 Uhr von Mailzerstoerer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und wann wird Griechenland, Zypern,Spanien und Portugal dafür bestraft das sie unsere Kanzlerin als Hitler betiteln.
DEnen hätte ich als Kanzlerin, sofort den Geldhahn zugedreht!!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Fußball: Trainer Louis van Gaal verkündet Karriereende
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?