26.03.13 18:15 Uhr
 458
 

Sachsen: 81-Jähriger verschiebt beim Ausparken rabiat Vorder- und Hintermann

Ein 81-jähriger Autofahrer aus Sachsen wollte offenbar nicht viel Zeit mit dem mühsamen Ausparken aus einer Lücke verbringen und wählte die rabiate Methode.

Zunächst verschob er den Wagen hinter ihm um drei Meter, dann rammte er seinen Vordermann ganze neun Meter nach vorne, um bequem auszuparken.

Nach dem "Ausrangieren" fuhr er seelenruhig davon und hinterließ einen Sachschaden von ca. 6.000 Euro. Die Polizei konnte den Rentner jedoch bereits ausfindig machen und nahm ihm den Führerschein weg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Autofahrer, Sachsen, Senior, Ausparken
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Frankreich: Präsidenten-Hund pinkelt vor laufenden Kameras an Élysée-Kamin
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 18:20 Uhr von p-o-d
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Zunächst verschob er den Wagen hinter ihm um drei Männer [...]"

Echt jetzt? Ganze drei Männer weit? ^^

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 18:22 Uhr von Saya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zunächst verschob er den Wagen hinter ihm um drei Männer.

Neue Maßeinheit?


p-o-d war schneller

[ nachträglich editiert von Saya ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 18:24 Uhr von p-o-d
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...auf jeden Fall aber, muss er ein erstklassiger Fahrer sein, wenn er beim Hintermann-Wegrammen diesen sogar noch um 3 Männer zirkeln kann, falls in der News nicht die Maßeinheit "Mann" gemeint ist... ^^

Saya, dafür hast du zuerst die Maßeinheit in´s Spiel gebracht ;-) (Auch wenn ich deinen Beitrag vor dem Senden noch nicht gelesen hatte ^^)

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 18:52 Uhr von Freggle82
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Offenbar Franzose, bei denen ist so etwas doch normal.
Kommentar ansehen
26.03.2013 21:41 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alles nur zu bestätigen. Die Stoßstange hat in Frankreich die Bedeutung, die sie bezeichnet. Selbst erlebt, deshalb werden wir nur mit besonders alten Stoßstangen wieder nach Frankreich fahren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut
Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?