26.03.13 16:42 Uhr
 119
 

Bookmarking-Dienst Pocket bekommt Analyse-Tool

Der beliebte Bookmarking-Dienst Pocket hat angekündigt, sich mehr für Webseitenbetreiber zu öffnen.

Der Service bietet Usern die Möglichkeit Artikel zu markieren, die sie später noch lesen wollen. Die markierten Seiten können im Browser, am Smartphone oder am Tablet abgerufen werden.

Pocket will es nun Webseitenbetreibern ermöglichen, die Verwendung von Pocket auf deren Homepage zu analysieren. Außerdem stehen nun Buttons zur Verfügung, mit denen die Benutzer Artikel schneller zu Pocket hinzufügen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dwien
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dienst, Website, Analyse, Tool, Artikel
Quelle: www.gutestun.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"
Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 16:42 Uhr von dwien
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war schon ein User von Pocket als es noch "Read it Later" hieß. Ich bin froh, dass sich der Dienst immer weiterentwickelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?