26.03.13 16:11 Uhr
 223
 

Kolumbien: Zwei Tote und 15 Verletzte bei Stierkampf-Festival

Bei einem Stierkampf-Festival im Norden Kolumbiens ist ein 46-Jähriger gestorben, nachdem ein Stier ihm mit seinem Horn das Herz durchbohrt hat.

Das Opfer wurde mehrere Minuten durch die Arena geschleift, berichten regionale Journalisten. Der Stier griff das Opfer immer wieder an, obwohl es längst verstorben war. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Das Festival fand am Wochenende in der Stadt Arjona. Dabei wurden insgesamt 15 Personen verletzt. Eine weitere Person erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Verletzte, Festival, Kolumbien, Stierkampf
Quelle: www.standard.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 16:25 Uhr von zipfelmuetz
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Mitleid... Die Leute sollten wissen, worauf sie sich einlassen, wenn sie so einen Blödsinn machen! Wären sie nicht verletzt worden oder hops gegangen würden sie groß gefeiert werden...
Kommentar ansehen
26.03.2013 18:54 Uhr von FamousK
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nur 2 ... schade.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?