26.03.13 14:17 Uhr
 125
 

AWD-Maschmeyer investiert in Biotech-Sektor

Der Ex-Gründer der mittlerweile aufgelösten AWD, Carsten Maschmeyer, beabsichtigt erneut in die Biotechnologie zu investieren, nämlich im Bereich der Pharmaproduktion, berichtet die "WirtschaftsWoche". In der deutschen Finanzbranche ist die AWD wegen ihrer unseriösen Vertriebsmethoden bekannt.

Er ist bereits Investor bei der Leverkusener Biofrontera, das eine wirksame Creme gegen Hautkrebs produziert, und ist Mitbegründer der "HolsboerMaschmeyer Neurochemie" in München, die ganz spezielle Antidepressiva herstellen wollen.

Der steigende Bedarf nach schnell wirksamen Medikamenten mit wenig Nebenwirkungen soll in Zukunft über 250 Millionen Euro Gewinn einfahren. AWD-Maschmeyer: "Ich nehme keinen operativen Einfluss auf das Unternehmen, stelle aber meine Kontakte zur Verfügung und bin strategischer Sparringspartner."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Deniz1008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Investition, Branche, Hautkrebs, AWD, Carsten Maschmeyer
Quelle: www.t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 14:17 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise hat die Pharmaindustrie kräftige Umsätze eingefahren. Das wird in nächster Zeit sich auch nicht ändern. Es gibt zu viele Menschen die sind abhängig von Medikamenten und lassen sich gerne bewusst oder unbewusst betäuben.
Kommentar ansehen
21.06.2014 14:22 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das klingt nach einer Mischung aus Betrug und grobem Unfug.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?