26.03.13 13:59 Uhr
 325
 

Düsseldorf: Gericht weist 900.000-Euro-Schadensersatzklage ab

Eine Angestellte der Stadt Solingen hatte beim Landesarbeitsgericht in Düsseldorf eine Klage wegen monatelangem Mobbing eingereicht und wollte 900.000 Euro Entschädigung haben.

Die Frau behauptete, dass sie systematischem Mobbing ausgesetzt gewesen sei. Man habe sie absichtlich nicht auf Schulungen gehen lassen oder sie musste einen Auftrag in einer neun Kilometer entfernten Dienststelle erledigen.

Das Gericht wies die Klage jetzt ab, weil es keine Anzeichen für Mobbing feststellen konnte. Das sei eine Situation, wie sie im Arbeitsleben vorkommen könne, urteilte das Gericht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Düsseldorf, Klage, Schadensersatz, Mobbing, Arbeitsgericht
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete
Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 16:22 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja... Deutschland ist ein gaaaaaanz schlechtes Land um auf Schadenersatz zu klagen....
Kommentar ansehen
26.03.2013 22:29 Uhr von brotbox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... besonders auf maßlose 900.000 EUR, wundert mich wie sie sich die errechnet hat?!?

Wie ich in der Quelle sehe, wurde sie unrechtmäßig gekündigt und hat sich in den Job zurückgeklagt, als das mit dem Mobbing anfing. Wenn ich mir schon per Klage den alten Posten erzwingen muss, dann suche ich mir umgehend neue Arbeit, oder?!? Dass man mich absägen möchte ist nach gescheiterter Kündigung abzusehen, sagt bereits der gesunde Menschenverstand.

[ nachträglich editiert von brotbox ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete
Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?