26.03.13 12:55 Uhr
 415
 

Berlin: Polizei listet Kriminalitätsschwerpunkte in der Hauptstadt auf

Die "BILD" ist eigenen Angaben zufolge an ein vertrauliches Papier der Berliner Polizei gelangt, das Plätze auflistet, an denen besonders viele Verbrechen begangen werden. Das Papier sollte laut Behörden-Sprecher Stefan Redlich nicht veröffentlicht werden, um die Bevölkerung nicht zu verunsichern.

Bodo Pfalzgraf, Chef der Polizeigewerkschaft kritisiert, dass in der Vergangenheit massiv Stellen bei der Polizei eingespart wurden. Damit sei eine effektive Verbrechensbekämpfung nicht mehr möglich. "BILD" listet eine Reihe selbst recherchierter Straftaten an solchen Brennpunkten auf.

Beispiel Hardenbergplatz: Drei junge Frauen wurden nachts mit einer Pistole bedroht, der Täter schoss und verfehlte sie. Weiterhin wird beispielsweise am Alexanderplatz der Mord an Jonny K. angeführt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Heinzx1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Platz, Kriminalität, Hauptstadt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 13:20 Uhr von Canay77