26.03.13 11:09 Uhr
 667
 

Eishockey/NHL: Kultkeeper Martin Brodeur erzielt sein drittes Karrieretor

Mit 40 Jahren hat Martin Brodeur, Torwart der New Jersey Devils, einen neuen Rekord aufgestellt.

Sein Tor zum 1:0 gegen die Carolina Hurricans war sein drittes Karrieretor und bedeutet Rekord in der National Hockey League (NHL).

Allerdings profitierte er davon, dass er zwar den Puck als letzter berührte, aber ein Rückpass von Carolinas Center Jordan Staal an Freund und Feind vorbei an die Bande tickte und von dort ins Tor rutschte. Das Tor wurde aber Brodeur gutgeschrieben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BastianF
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Eishockey, Torwart, NHL, Martin Brodeur
Quelle: www.eishockey-24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 12:22 Uhr von Nickman_83
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
was für einsinnloser müll, der keeper hat denball ganricht aufs tor geschossen, sondern der gegner.
nur den skurilen regeln der nhl hat er zu verdanken, dass er das tor angerechnet bekommt.
unbedingt das video anschauen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:31 Uhr von |asterix|
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: Eishockey wird übrigens nicht mit Bällen gespielt. Die kleinen schwarzen Scheiben werden auch Pucks genannt.
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:31 Uhr von |asterix|
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83: Eishockey wird übrigens nicht mit Bällen gespielt. Die kleinen schwarzen Scheiben werden auch Pucks genannt.
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:52 Uhr von S8472
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickman_83
Skurrile Regeln der NHL? Es gibt im Eishockey allgemein keine Eigentore.
Kommentar ansehen
26.03.2013 16:27 Uhr von Nickman_83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh, da wurde ich wohl der ahnungslosigkeit überführt.
aber ich wollte auch nie so tun, als würde ich das verstehen. aber dennoch halte ich das für sinnlos, dass der keeper deswegen einen rekord aufstellt, obwohl er rein garnix gemacht hat.

und per defintion das eigentor abzuschaffen oder nicht zu deklarieren soll wohl die schmach verhindern, oder wie? dennoch lächerlich.
Kommentar ansehen
26.03.2013 17:05 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Eigentore, weil es in den meisten Fällen bei der Geschwindigkeit nicht zu erkennen ist, ob der Puck vom Verteidiger abgefälscht wurde oder nicht.
Tore wie dieses im Video sind so selten, dass es dann nichts ausmacht, dass es nach Auslegung der Regeln lächerlich wirkt.

Hier siehst du übrigens Brodeurs erstes Tor:
https://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?