26.03.13 10:14 Uhr
 1.147
 

Israel erhält von den USA 40 Milliarden Dollar für Rüstungsprojekte

In den Jahren 2018 bis 2027 wird Israel durch die USA 40 Milliarden US-Dollar an Militärhilfe erhalten. Ein entsprechender Vertrag wurde durch die beiden Länder unterzeichnet, nachdem das vorhergehende 30-Milliarden-Rüstungsprogramm ausläuft.

US-Präsident Barack Obama hat außerdem Geldmittel zur Unterstützung des israelischen Raketenabwehrprojektes "Eisenkuppel" freigegeben.

Exakte Zahlen zur Militärhilfe für Israel sind derzeit unbekannt, da die US-Behörden nicht zur Veröffentlichung verpflichtet sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Hilfe, Militär, Milliarden
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 10:17 Uhr von Canay77
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Die USA haben selber kein Geld mehr und standen schon paar mal vor dem Bankrott. Der Israelischen Wirtschaft gehts belendend und dennoch greifen die USA Israel mit 40 Milliarden für Diskussionsunterstützer unter die Arme? Ich verstehs echt nicht mehr...
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:26 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Nein, der israelischen Wirtschaft geht es gewiss nicht gut. Israel hat schon immer am US-Tropf gehangen. Das Staatsdefizit im letzten Jahr lag irgendwo bei 150 Milliarden US-Dollar. Auf der Einnahmenseite verbucht man gerade einmal knappe 45 Milliarden-US-Dollar, und der Haushalt selbst liegt schon bei knapp 60 Milliarden.

Davon ab waren und sind die USA gewiss nicht Bankrott. Nur weil kein Haushalt verabschiedet wurde, sind sie nicht Bankrott. Das Bruttonationaleinkommen der USA liegt aktuell bei guten 14 Billionen, drei Mal so viel wie nach Atlas-Berechnung das zweitplatzierte China. Ja, die USA haben ein enormes Schuldenaufkommen, aber Schulden bedeuten nicht, dass jemand Bankrott ist. So funktioniert Kapitalismus nun mal. Mal von den Reserven abgesehen die die USA noch haben.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:29 Uhr von Nasa01
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Israel ist eben ein "Handaufhalterstaat"
daran wird sich nichts ändern.

Schlimm genug dass es genügend Staaten gibt, die diese israelische "Kultur´" unterstützen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:48 Uhr von Rechthaberei
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Knapp 4 Milliarden pro Jahr.
Umgerechnet auf Deutschland wären das etwa 50 Milliarden Dollar pro Jahr. Deutschland Militäretat ist pro Jahr nichtmal halb so groß.

Was die wohl an Wirtschaftshilfe bekommen. Israel steht seit Jahrzehten unter einem Wirtschaftsboykott fast aller arabischen und islamischen Länder.

Die jüdische Lobby in den USA ist ein Parasit wie die US-Republikaner überhaupt, denn was die USA dafür bekommen sind schlechtere Beziehungen zu den arabischen Ölstaaten.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:50 Uhr von Perisecor
 
+3 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.03.2013 11:21 Uhr von Shodani
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Naja die Investion sollte sich ja für die USA lohnen, wenn sie gemeinsam mit den Zionisten Palästina,Syrien und den Iran "aufräumen" ;)
Kommentar ansehen
26.03.2013 11:30 Uhr von FalseFlag
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.03.2013 11:33 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ FalseFlag

Jaja, der Iran-Krieg wird seit 10 Jahren angekündigt. Passiert ist bis heute nix.
Kommentar ansehen
26.03.2013 11:34 Uhr von architeutes
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Manchmal sieht es so aus als wenn die VTler ganz scharf darauf sind wann es denn "endlich" los geht.
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:12 Uhr von ElChefo
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Rechthaberei

"Umgerechnet auf Deutschland wären das etwa 50 Milliarden Dollar pro Jahr. Deutschland Militäretat ist pro Jahr nichtmal halb so groß."

...50 Mrd Dollar durch 2 ist 25.+
...50 Mrd Dollar entsprechen aktuell etwa 38 Mrd Euro.

Der deutsche Wehretat lag 2012 etwas über 31Mrd Euro.
(Er wird dieses Jahr ungefähr um 1,5Mrd steigen.)

Irgendwie hat es da mit dem Rechnen doch nicht ganz geklappt, oder? Setzt mit dem Begriff "Israel" ein gewisser Teil des Denkens einfach aus oder woran liegts?


@allgemein
Denken wir doch kurz mal nach...
...dieser Tage haben sich die Kommentatoren noch dazu verstiegen, das Obama Netanjahu die Hammelbeine langgezogen hat, damit er sich bei den Türken entschuldigt und was wegen der Gaza-Blockade unternimmt.

Wieso hat eigentlich noch keiner gequengelt, dass das nur gekauft war?

[ nachträglich editiert von ElChefo ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:18 Uhr von Perisecor
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ dungalop

"Muß ja wohl eher heißen:"

Nein, der Großteil des Geldes wird, wie überall auf der Welt, elektronisch erzeugt und nicht ´gedruckt´.

Das Ergebnis ist aber in beiden Fällen dasselbe.
Kommentar ansehen
26.03.2013 13:44 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ benjaminx

Höre doch endlich auf, Unsinn zu erzählen.

"Letztens die Zugabe der Irak-Lüge über die Massenvernichtungswaffen."

Ich habe nichts zugegeben. Ich habe den lange bekannten Fakt wiedergegeben, dass die im Irak nach 2003 gefundenen Massenvernichtungswaffen nicht dem erwarteten Umfang entsprochen haben.
Dass es Massenvernichtungswaffen (Chemiewaffen) gab, ist unstrittig und selbst usus in den Reihen der UN.

Lediglich das Nuklearwaffenprogramm des Irak war, in der behaupteten Form, nicht zutreffend.




" Und nun der Punkt mit der Lizenz zum Gelddrucken. "

Das ist keine Lizenz. Jeder Währungsraum verfügt über diese Methode und eine Neuigkeit ist der Gebrauch dieser auch nicht.

Ich habe auch nie bestritten, dass weltweit stetig die Geldmenge erhöht wird.

Gleichwohl war ich schon immer ein Freund davon, denn Währungen kann man resetten, die durch das Geld geschaffenen Werte bleiben jedoch erhalten.



Also, wie gesagt, spare dir deine Unterstellungen und konzentriere dich lieber darauf, News nicht inhaltlich falsch wiederzugeben.
Kommentar ansehen
26.03.2013 13:44 Uhr von FalseFlag
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Perisecor
wir kämpfen ja darum, dass kein Krieg kommt!
Kommentar ansehen
26.03.2013 15:18 Uhr von ElChefo
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
itsnexus


Jaja, die fiesen JOOODN (!) mal wieder.
...und da soll euch mal einer nicht für antisemitisch halten.
Kommentar ansehen
26.03.2013 15:23 Uhr von Perisecor
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ FalseFlag

Kämpft "ihr" auch darum, dass es keinen Krieg zwischen Niger und Chile gibt? Oder zwischen Luxemburg und Indien?
Kommentar ansehen
26.03.2013 15:41 Uhr von Teffteff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

Ich antworte mal für FalseFlag: JA natürlich!
Es gibt nur einen Unterschied: Es gab bisher keine Gelegenheit es zum Ausdruck zu bringen, weil sich hier keine Rüstungs- oder Kriegsbefürworter aus diesen Staaten zu Wort gemeldet haben.
Kommentar ansehen
26.03.2013 15:56 Uhr von Reape®
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich dachte die yankees stehen kurz vorm default o0
Kommentar ansehen
26.03.2013 16:08 Uhr von mannil
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Da müssen die Pleite-Ami´s aber noch schnell ganz schön viele Scheine drucken! ;-)
Kommentar ansehen
27.03.2013 05:40 Uhr von jogashun
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich tuere Sache, das mit Israel. Eine Inverstition, die statt Gewinn nichts als Ärger bringt. Die USA wissen wohl immer noch icht, wohin mit ihrem Geld. Und gute Geschäftsleute scheinen sie auch nicht zu sein.
Kommentar ansehen
27.03.2013 07:51 Uhr von itsnexus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat nix mit fiesen Jews zu tun... gut das man meinen Beitrag meldet obwohl er nix mit Antisemitismus zu tun hatte, sondern nur die Überlegenheit ausdrücken sollte.

Für die ganzen schlaumeier hier unter euch,
JUDE oder JUDEN ist kein Schimpfwort, nur weil einige Menschen es zu einem machen !

[ nachträglich editiert von itsnexus ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?