26.03.13 09:20 Uhr
 253
 

Euro leidet unter Aussagen des Eurogruppen-Chefs

Heute Morgen hat der Euro in Fernost schwächer zum Dollar tendiert.

Experten zufolge bezieht sich das auf die Aussage des Euro-Gruppen-Chefs Jeroen Dijsselbloem, der die Rettung Zyperns als Modell für andere Länder bezeichnet hatte.

Der Euro wurde mit 1,2868 Dollar bewertet, der Schweizer Franken stand mit mit 1,2205 zum Euro und mit 0,9485 zum Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: misfits94
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Chef, Kurs, Aussage
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?