26.03.13 07:13 Uhr
 4.592
 

Harte Worte: Angela Merkel zur Last-Minute-Zypern-Rettung

"Diejenigen, die die Krise zu verantworten haben, sind mit in die Haftung genommen." Mit ihrem Kommentar zur Last-Minute-Zypern-Rettung möchte die deutsche Kanzlerin Angela Merkel wohl auch ein Signal setzen.

Ohne eigenes Mitwirken gibt es keine Solidarität von Europa (und deren Steuerzahlern). Und: Länder, die einen intransparenten Bankensektor nähren, können diesen nicht länger so weiterlaufen lassen, will man die Hilfe der anderen Euro-Partner in Anspruch nehmen.

Nach dem Verhandlungsfiasko um die Beteiligung der Kleinsparer an der Zypern-Sanierung vor einer Woche hat die Euro-Zone nun auch ein Signal der Härte gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Rettung, Minute, Zypern
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"
Angela Merkel kritisiert Türkei: Regierung missbraucht Interpol
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.03.2013 07:55 Uhr von maki
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Rettung? *rofl*

Ich weiss ja nicht, wie die Zypressen im Allgemeinen so drauf sind, aber diese angebliche Rettung (letztendlich nur der Raub der zypriotischen Gasvorkommen) hat das Potential zum Bürgerkriegsauslöser (welcher durchaus die ganze EU in Brand stecken könnte).
Kommentar ansehen
26.03.2013 08:09 Uhr von Aviator2005
 
+42 | -5
 
ANZEIGEN
Genau Angie...

"Diejenigen, die die Krise zu verantworten haben, sind mit in die Haftung genommen." ...

... da fangen wir gleich mal bei der Clownstruppe in Berlin an...

und dann holen wir gleich noch was von Ackermann und Co. aus dem Tresor.

Die Frau hat soviel Ahnung von Finanzpolitik, wie Männer vom Kinderkriegen...

Wie diese Trulla aus der Uckermark überhaupt soviel Mist bauen konnte und kann, ist mir ein Rätsel.

Die Banken auf Zypern bleiben weiterhin geschlossen. Mal sehen, wie lange das Volk das noch mit sich machen lässt.

Es wird Zeit, dass dieses Bankensystem mal richtig eins zwischen die Hörner bekommt und diese dann entmachtet wird.

Die Regierungen Europas sind lediglich nur noch Patienten, die am Tropf der Deutschen Bank und Goldman Sucks hängen.

Die Krise ist lange noch nicht vorbei, sie geht erst richtig los.

Das finanzpolitische Konstrukt, dieses schöne Luftschloss EU, steht kurz vor dem Platzen. Und wenn dieses Schlösschen runterfällt kriegen wir alles was auf den Deckel.....

.... Tschüss Rente, Tschüss Spareinlagen...... und Hallo an die, die Ihr Gold zu Hause lagern.


Du bist Deutschland..

[ nachträglich editiert von Aviator2005 ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 08:22 Uhr von FalseFlag
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“
F. D. Roosevelt
https://www.facebook.com/...
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
26.03.2013 08:34 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Tagesgeschehen das den VTlern Nahrung gibt.
Kommentar ansehen
26.03.2013 08:44 Uhr von alter.mann
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die "macher" der krise tatsächlich "in haftung" genommen würden, so würden in ffm und weltweit in sehr vielen grossen städten sehr hohe häuser ganz plötzlich sehr billig zu vermieten sein....

ach angie - hättets du lieber geschwiegen...
Kommentar ansehen
26.03.2013 08:50 Uhr von Phone83
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Man liest mal wieder immer nur den gleichen scheiß " mal sehen wie lang die das noch mit sich machen" oder "bald ist Schluss"
blabla bla bla blablabla
Niemand wird etwas machen weil ihr keine Eier in der Hose habt. bis ihr das erkennt ist es eh schon lang zu spät.
Wählt doch einfach mal die Linke, selbst wenn sie nur minimal etwas verändern oder die Verkackten Piraten aber nein ihr holt euch über Jahrzehnte immer wieder das Pack in die Regierung weil ihr schon angst habt und ihr werdet sie nie wieder los...
Es wurden Gelder über 100.000 Euro ran gezogen, ich denke das liegt über den Durchschnitt.
Wenn man in Deutschland sich mal durchfragen würde könntet ihr sehen das nicht einmal 25% mehr als 33.000 € im Jahr verdienen.
Da spart man auch gern mal 10 Jahre bis man 100 k hat wenn man sich nen Tausender Pro Monat als Spareinlage leisten kann, aber das können die meisten nicht einmal bei einem einkommen von 2.500 im Monat weil sie Leben wollen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 09:26 Uhr von Phone83
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man liest mal wieder immer nur den gleichen scheiß " mal sehen wie lang die das noch mit sich machen" oder "bald ist Schluss"
blabla bla bla blablabla
Niemand wird etwas machen weil ihr keine Eier in der Hose habt. bis ihr das erkennt ist es eh schon lang zu spät.
Wählt doch einfach mal die Linke, selbst wenn sie nur minimal etwas verändern oder die Verkackten Piraten aber nein ihr holt euch über Jahrzehnte immer wieder das Pack in die Regierung weil ihr schon angst habt und ihr werdet sie nie wieder los...
Es wurden Gelder über 100.000 Euro ran gezogen, ich denke das liegt über den Durchschnitt.
Wenn man in Deutschland sich mal durchfragen würde könntet ihr sehen das nicht einmal 25% mehr als 33.000 € im Jahr verdienen.
Da spart man auch gern mal 10 Jahre bis man 100 k hat wenn man sich nen Tausender Pro Monat als Spareinlage leisten kann, aber das können die meisten nicht einmal bei einem einkommen von 2.500 im Monat weil sie Leben wollen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 09:34 Uhr von Komikerr
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Zypern ist eine Generalprobe für die ganze EU.

Es wird schlicht und ergreifend getestet, inwieweit die Bürger in ihr Leben pfuschen lassen.
Es ist keine Rettung, nichtmal im geringsten. Den Bürgern wird Privatvermögen beschlagnahmt ( dahingestellt obs ergaunert ist oder nicht ) ebenso wird´s bald zu Massenentlastungen kommen. Wenn dies die Zypressen ( ja ich weiss, aber ich nenn die halt so ;-) ) mit sich machen lasse, werden andere Länder folgen
Kommentar ansehen
26.03.2013 09:56 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, genau... die Verursacher der Krise sind in die Haftung genommen worden... Die hält die Bürger für totale Idioten - vermutlich glaubt Merkel mittlerweile selbst an ihr Geschwätz...wenn man durchweg lügt und betrügt, kann man irgendwann selber nicht mehr zwischen Tatsache und Fiktion unterscheiden...

Hätte man die Verursacher der Krise in die Haftung genommen, gäbe es keine einzige private Großbank und kein Goldman-Sachs mehr... den Mafiapaten der Konzerne und Finanztempel hätte man den Nürnberger Prozess 2.0 gemacht und die Ackermanns, Dimons, Paulsons, Geithners, Draghis, Montis, Papademouses, Rothschilds, Rockefellers und alle anderen Finanzmafia-Eliten dieser Welt, die uns gerade bis aufs Blut aussaugen und die andere Waschlappen, würden heute entweder am Galgen auf den Marktplätzen dieser Welt verrotten, oder sich bis zum Lebensende im Arbeitslagern kaputtschuften...

Die Finanzkrise ist eine Bankenkrise.... und die bevorstehenden massiven Verluste der Banken bei einem oder mehrerer Staatsbankrotts werden nun durch Milliarden Steuergelder für gerade mal ein paar Monate künstlich hinausgezögert...

Die Pleite kommt garantiert und unser aller Geld ist dann weg und die Finanzelite hat sich bis dahin an Ländern und Menschen gesundgeraubt.

Es wird Zeit für Massenproteste!

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:05 Uhr von SN_Spitfire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder beschwert sich, aber rennt morgen dann doch zur Bank und schliesst seine Riesterrente ab.

Zukünftig gehts darum: Wie verstecke ich am geschicktesten mein Geld vor dem deutschen Fiskus.

Bisher kann ich mich nicht beschweren. ;)
Kommentar ansehen
26.03.2013 10:50 Uhr von bloody-venom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Diejenigen, die die Krise zu verantworten haben, sind mit in die Haftung genommen."

Also die Politiker und somit auch sie selbst?
Kommentar ansehen
26.03.2013 12:38 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Egal ob mit oder ohne EU/Euro - die Grenzen sind in der Wirtschaft (auch dank Internet) so gefallen, dass es keinen Unterschied mehr macht ob alle Länder wieder eigene Grenzen haben oder nicht. Die Banken und die Wirtschaft sind längst weltweit verstrickt.
Kommentar ansehen
26.03.2013 13:53 Uhr von Hallominator
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bisher kommt es mir noch nicht so vor, dass tatsächlich ein Plan ausgearbeitet wurde, aber die Sätze unserer Merkel gehen langsam schonmal in die richtige Richtung.
Ich frage mich nur, warum bei Griechenland keiner auf diese Idee gekommen ist und das Geld geradezu verschenkt wurde.
Kommentar ansehen
26.03.2013 14:25 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Para_shut
"wieso müssen sparen und steuerzahler für die zockerei der banken bezahlen ?"

Die Sparer kommen in die Verantwortung, weil sie auf 4% Zinsen und geringe Steuern gesetzt (gezockt) haben. Wo ist das Problem.

"laßt diese drecks banken doch kaputtgehen."
....weil dann die Kleinsparer wahrscheinlich alles verlieren.
Kommentar ansehen
26.03.2013 15:09 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@zeltmann
"denn die russischen Schwarzgelder können dank Schäuble erst mal schön abgezogen "
Quelle????


" das Volk von Zypern wird mit einer Zwangsenteignung für den Mist der Regierung geradestehen dürfen."
Ist doch deren Entscheidung, wen sie wählen. Wie kommst du dazu das in Frage zu stellen? Woher hast du dein detailliertes Wissen über die Innenpolitische Situation Zyperns?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel informierte sich doch vorab über Böhmermanns "Schmähgedicht"
Angela Merkel kritisiert Türkei: Regierung missbraucht Interpol
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?