26.03.13 06:03 Uhr
 47
 

Keine Streiks mehr: Tarifkonflikt bei der Bahn ist beendet

Der Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ist beendet: 130.000 Bahn-Beschäftigte bekommen mehr Geld.

Im Mai gibt es eine Gehaltserhöhung um drei Prozent. Im April 2014 steigen die Bezüge um weitere drei Prozent. Dazu bekommen die Mitarbeiter eine Einmalzahlung in Höhe von 500 Euro. Auch die Altersvorsorge wird verbessert. Die betriebliche Altersversorgung wird im Juli 2014 um ein Prozent erhöht.

Ursprünglich hatte die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft eine Gehaltserhöhung von 6,5 Prozent gefordert, nach einem Warnstreik hat man sich nun auf einen Kompromiss geeinigt.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Bahn, Gehaltserhöhung, Tarifkonflikt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Brexit: Finanzmärkte erholen sich schon wieder
Sylt: Unternehmer - E-Autos sollen Alleinstellungsmerkmal für die Insel werden
Nach Brexit: DAX schließt mit nur geringen Verlusten auf Wochenbasis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Armee öffnet sich für Transgender - Übergangsphase von einem Jahr
Fußball: Berater bringt Neven Subotic beim VfL Wolfsburg ins Gespräch
"Deutschland sucht den Superstar": RTL äußert sich zu Gerüchten um Vanessa Mai


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?