25.03.13 18:30 Uhr
 301
 

China: Angekündigte Aufrüstung beginnt - Milliarden-Deal mit Russland

Der neue chinesische Staatschef Xi Jinping hatte bereits angekündigt, dass die chinesische Armee modernisiert und aufgerüstet werden soll (ShortNews berichtete). Ein erster Schritt dazu wurde nun in die Tat umgesetzt. China kauft Kampfjets und U-Boote aus Russland.

Das chinesische Staatsfernsehen berichtete über das Waffengeschäft und erklärte, dass dies der erste Kauf schwerer Rüstungstechnologie aus Russland seit zehn Jahren sei. Das Abkommen wurde bei dem Besuch Xi Jinping in Moskau beschlossen.

China gab bekannt, das es insgesamt 24 Kampfflugzeuge vom Typ Su-35 und vier Unterseeboote von Russland kaufe. Allein die U-Boote sollen rund zwei Milliarden US-Dollar kosten.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Russland, Moskau, Milliarden, Deal, U-Boot, Aufrüstung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 22:46 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das ganze Kriegsgerät werden sie wohl brauchen um die Idioten des Nachbarn NK in Schach zu halten. China ist inzwischen Weltwirtschaftsmacht und kann keinen Absturz in die Steinzeit des Bolschewismus gebrauchen.
Kommentar ansehen
26.03.2013 01:38 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
- Mit Handel und Peitsche -
China rüstet sich nun gegen den Widerstand der Welt.
Kommentar ansehen
26.03.2013 07:02 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nichts gegen dich blonx, ich mag deine News, aber n-tv beweist einmal mehr, dass sie, wie auch der Spiegel, von Militär-News besser die Finger lassen sollten.


Dass die VR China nun wieder in Russland kauft, ist hingegen nicht verwunderlich. In den letzten 30 Jahren hat es die größte Kopiernation der Welt nicht geschafft, (damals) moderne Jet-Triebwerke vernünftig zu kopieren. Gleichzeitig ist Russland nicht bescheuert und hat erneut verkündet, dass es keine SSBN verkaufen wird. Wenig verwunderlich, herrscht zwischen den beiden Staaten doch ein absurder Kalter Krieg der nur deshalb nicht warm wird, weil die VR China nur über geringe Nuklear-Kapazitäten verfügen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?