25.03.13 16:03 Uhr
 425
 

Mexiko: Forscher finden drei antike Pelota-Felder

Archäologen in Mexiko berichten, dass sie bei der prä-spanischen Ruinenstadt Tajin drei antike Spielfelder entdeckt haben. Sie gehen davon aus, dass man hier früher Pelota - ein antikes Ballspiel - spielte.

Die Spielfelder sollen circa 1.000 Jahre alt sein. Sie wurden bei einer Laser-Vermessung des Ruinengeländes entdeckt. Die Pelota-Felder sind derzeit noch mit einer Schicht Erde bedeckt und mit Vegetation überwachsen.

Entlang den Feldern fand man auch Strukturen, die an Balkons erinnern. Die Archäologen gehen davon aus, dass sich hier die Logen für die Zuschauer befanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mexiko, Archäologe, Spielfeld
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?