25.03.13 16:03 Uhr
 428
 

Mexiko: Forscher finden drei antike Pelota-Felder

Archäologen in Mexiko berichten, dass sie bei der prä-spanischen Ruinenstadt Tajin drei antike Spielfelder entdeckt haben. Sie gehen davon aus, dass man hier früher Pelota - ein antikes Ballspiel - spielte.

Die Spielfelder sollen circa 1.000 Jahre alt sein. Sie wurden bei einer Laser-Vermessung des Ruinengeländes entdeckt. Die Pelota-Felder sind derzeit noch mit einer Schicht Erde bedeckt und mit Vegetation überwachsen.

Entlang den Feldern fand man auch Strukturen, die an Balkons erinnern. Die Archäologen gehen davon aus, dass sich hier die Logen für die Zuschauer befanden.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Mexiko, Archäologe, Spielfeld
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?