25.03.13 15:26 Uhr
 266
 

Hoffnung Türkei: Baden-württembergische Firmen auf der Suche nach Firmenpartnerschaften

Baden-württembergische Unternehmen setzen ihre Hoffnungen in die Türkei. Auf dem Istanbuler Messegelände versucht man, wie bei einer "Kontaktbörse" für Singles, türkischen Firmen näher zu kommen.

"Dass wir jetzt in noch intensivere Kontakte eintreten wollen, hat damit zu tun, dass wir beobachten, wie verheißungsvoll sich die türkische Wirtschaft entwickelt", so der baden-württembergische Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD), in Begleitung einer 60-köpfigen Delegation auf der Messe.

Zur Zeit gibt es in der Türkei an die 5.000 Firmen mit deutscher Kapitalbeteiligung. Firmen wie Mercedes Benz, Siemens und Bosch sind seit Jahren im Land aktiv. Ein Großteil der Ausfuhren des Landes gehen nach Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Suche, Hoffnung, Firmen
Quelle: www.tagblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 15:35 Uhr von NoPq
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Gleich müsste auch noch der schlechte obligatorische Haselnuss Witz kommen. Oh Mann, wie sehr ich mich auf die konstruktiven, abwechslungsreichen und niveauvollen Unterhaltungen freue hier ^^
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:49 Uhr von ~frost~
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Die ganzen Wirtschaftsnews von Haberal erinnern mich irgendwie an die kleinen Typen im Fitnessstudio. Nach ein paar Wochen bemerken die eine kleine Wölbung am Bizeps und meinen schon mit den Großen mitspielen zu können.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:51 Uhr von Bildungsminister
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte wohl auch nicht verheimlichen, dass in der Türkei die Löhne ein gutes Stück niedriger sind als bei uns, sowohl Netto, als auch Brutto, sowie Lohnnebenkosten für den Arbeitgeber. Daher sind die Rahmenbedingungen insgesamt angenehmer als bei uns, und man kann schon verstehen, dass Firmen überlegen ihre Produktion zu verlagern. Hinzu kommen dann etwaige Subventionen, und schon fällt die Wahl noch leichter.

Aus Unternehmersicht kann man das grundsätzlich verstehen, obgleich die Auslagerung in Billiglohn-Länder ja nicht nur einmal zum Bumerang geworden ist. Hinzu kommt auch, dass es in der Türkei zwar einen Mindestlohn gibt, der aber in aller Regel weit unter den Tarifverträgen hier liegt, oder unter dem geplanten Mindestlohn. Aktuell liegt dieser glaube ich irgendwo bei 400 Euro.

Was mich in aller Regel stört ist, dass die meisten dieser Firmen die Endmontage in Deutschland durchführen, weswegen sich nicht wenige davon noch immer das "Made in Germany" auf das Produkt heften, obwohl der geringste Teil hier hergestellt wurde.

Dort wo viele Firmen produzieren lassen liegen zudem die Lebenshaltungskosten extrem niedrig. Während man in Zentren wie Istanbul bei gut +-500 Euro für die Miete liegt, können es in Provinzen wie Mugla schon mal nur 130 sein.

Aber machen wir uns nichts vor. Mit wirtschaftlichem Aufschwung wachsen auch die Begehrlichkeiten, und nach der aktuellen Lohnentwicklung wird es wohl nicht lange dauern, bis sich das Produzieren auch dort nicht mehr lohnt. Es gibt in aller Regel noch billigere Länder, wo es sich dann auch wieder lohnt.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:53 Uhr von ~frost~
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister:

Zusätzlich haben die ja nur 10 Tage im Jahr Urlaub.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:54 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Och wie süß.....

Ist ja eine sensationelle Neuigkeit, dass sich Firmen doch tatsächlich Handelspartner suchen. Normalerweise reicht ein Kunde doch, oder?

Solche Wirtschaftsdelegationen gab es ja noch nie in irgendeinem anderen Land. Ist das erste mal, dass man davon hört. Manche zumindest....

Dass die Einladung von türkischer Seite kommt, ist ja jetzt auch nicht so wichtig, oder?

"angeblich wegen einer Kreditblase, die seit mittlerweile10 Jahren nicht platzen will"

1. hat sie sich erst in den letzten 10 Jahren so richtig aufgeblasen, die Privatverschuldung hat sich in der Zeit ver18facht.

2. ist die Kreditblase in den USA deutlich älter geworden, bevor es zum Crash kam.

"Selbst wenn die Türkei dann weltweit auf Platz 10 sein sollte.."

Ja, wenn....
Nachdem sie im letzten Jahr wieder Boden verloren hat, wirds weiter schwer....


Freut mich aber, dass laut Quelle in der Türkei sehr viel mit "Üstün Alman Kalitesi" - "Hohe deutsche Qualität" geworben wird...da muss man sich schon abgrenzen... ;-)

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 16:55 Uhr von Bildungsminister
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Auch wenn ich mit Leuten wie dir generell nicht diskutiere, da es dir nur um deine ganz eigene Wahrheit und absolut nichts anderes geht, so will ich doch anmerken, dass ich nichts anderes gesagt habe, auch wenn du es gerne so hinstellen willst.

Natürlich gibt es Lohnnebenkosten. Im Vergleich sind diese aber deutlich niedriger als in Deutschland. Die Türkei ist was Europa, aber auch den weltweiten Vergleich angeht, ein Billiglohnland, und allein das reicht vielen Unternehmern schon als Grund den Standort zu wechseln.

Als jemand der so fundamental auf Fakten stehst scheinst du wirklich Spaß daran zu haben anderen Leuten Worte in den Mund zu legen. Soll dir aber überlassen sein, da es mich im Grunde nicht tangiert.

Anbei klammere ich für dich mal die Worte zusammen, die dann auch für dich Sinn ergeben sollten: "dass in der Türkei die Löhne ein gutes Stück [niedriger] sind als bei uns, sowohl Netto, als auch Brutto, [sowie Lohnnebenkosten] für den Arbeitgeber"

Da steht nichts davon, dass es keine Lohnnebenkosten gibt.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 17:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Ist aus dem Artikel von Boris Kálnoky von Springer-Presse - *HUUUST* ^^"

Ach ja natürlich. Fakten gefallen ihm nicht -> Quelle ist schlecht.

Sobald die Springer-Presse etwas bringt, was ihm gefällt, macht er sogar ne News draus....Nennt man das nun Heuchelei?


"Die selbe Studie versuchst du hier nun für dein Argument zu verwenden.. "

Ist die ver18fachung der Privatschulden denn nun gelogen oder nur evtl. die Schlüsse, die er daraus zieht?
Nicht allein die AKP hat die Türkei in eine Schuldenspirale gestürtzt, auch die Banken haben einen großen Anteil daran....

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...

Du kannst gerne andere Zahlen bringen....
Kommentar ansehen
25.03.2013 17:30 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Mann, mußte immer nur unken?"

Nein, muss ich nicht.
Ich muss nicht bereits letztes Jahr geschrieben haben, dass die Türkei 2012 keine 9% oder 11% schaffen werden, ich habe da schon bezweifelt, dass sie die 4% schaffen werden.

Es tut mir echt leid, dass ich da recht behalten habe, während mir Konstantin oder wie er da gerade hieß, die gleichen "Vorwürfe" machte, wie jetzt.


"Dort sind wir nun so weit, dass du mir die Wörter verdrehst und aus BIP - Bip Pro Kopf gemacht hast und ähnliches. "

Ähm, erstens kam der Einwurf mit dem BiP pro Kopf von einem anderen User, zweitens tut es mir wahnsinnig leid, dass man mit dir nur über eine einzige Wirtschaftskennzahl diskutieren kann und nicht über eine umfangreiche Betrachtung.

"was das 18-Fache angeht habe ich dort bereits dir erklärt was man davon halten kann. "

Was "man" davon halten kann ist subjektiv. Du kannst gerne mit objektiven Fakten dagegenhalten. Aber die sind ja nicht so deine Sache.

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 19:03 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Türkei hat seine Schulden an unter anderem die IWF bezahlt "

was zeigt, dass die Türkei zwischen privaten und Staats-Schulden unterscheiden kann, du hingegen nicht.

"Du freust dich über den 2,5 Prozent Wachstum, weil es nicht mehr war.. "

Nein, ich freue mich, dass ich mit meiner Prognose recht behalten habe. :-))

"...gibt nun für die Rettung Europas einen Kredit an die IWF."

Schon geschehen, oder ist das wieder eine von den "die Türkei möchte" -News? Was wurde denn aus der Absichtserklärung?

Der IWF hat der Türkei in diesem Jahrhundert bereits mit etlichen Kreditien in teilweise zweistelligen Milliardenbeträgen ausgeholfen.
Das Erdogan nun lieber auf Publicity macht und dem IWF ein bisschen Geld zuschieben möchte, ist typisch für ihn.

Noch 2010 wollte Erdogan Geld vom IWF... ;-)

"Träum du noch weiter von schulden der Türkei, die im Verhältnis zu BIP zunehmend weniger werden aber der BIP steigt."

Wo werden die privaten Schulden denn bitte weniger?
Kannst du das auch belegen?

"Worauf du eingestiegen bist und ebenfalls damit zu argumentieren angefangen hast."

Weil du blind wie immer an seinen Argumenten vorbeigelaufen bist.

"Das obwohl ich den anderen User über seinen Fehler in Kenntnis gesetzt habe.. "

Du meinst deinen Fehler, nicht genau gelesen zu haben, welche Zahl er meint? Böser Expert77....

"Privatvermögen die dazu entgegenstehen wie Gold-Vermögen der Leute in Höhe von 233 Mrd. Euro ausblendest??"

Von irgendwelchen Schätzungen, zu denen du nicht mal eine Quelle angeben kannst?
Kommentar ansehen
26.03.2013 00:15 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich glaube ich mache das weil ich dich gerne vorführe."

Siehst du, da haben wir doch den selben Antrieb.
Schade nur, dass du leider wenig erfolgreich dabei bist, Herr Mathe-Genie....


"Von was für einer Prognose schreibst du denn da ?"

Muss man dir schon wieder alles dreimal erklären...?
Ich habe doch geschrieben um welche Prognose es sich gehandelt hat.

"Wer hatte die Gegenprognose?"

Ach, nur so ein kleiner Idiot, der nicht Prozentrechnen konnte. Wurde wegen seiner beleidigenden Art und Multiaccounts, mit denen er sich selbst bewertet hatte, rausgeworfen. Außerdem nutzte er seine Multiaccounts dazu, unliebsame News zu sperren, allerdings ohne Erfolg....

"Du behauptest viel wenn der Tag lang ist.. "

Ja?
Z.B. Januar bis Februar ist ein Monat?
Von 1 auf 1,5 sind es 30% Steigerung?
"undzwar werden im gleichen Zeitraum mindestens vier Mal mehr Muslime von Enheimischen zusammengeschlagen oder ermordet."

???

"Der Text lautete: "

Und? Wo steht da nun was von privaten Schulden?

"Weiß ich nicht "

Ja, dachte ich mir....

"aber zum Glück leben wir nicht im letzten Jahrhundert."

Na, was bin ich froh, dass du lesen kannst und ich "in diesem Jahrhundert" geschrieben habe....

ROFL

"Fünf Milliarden sind ein bischen Geld schieben .. ^^"

Im Vergleich zu dem, was die Türkei aus Europa an Zuschüßen, Subventionen, Krediten und Investitionen bekommt: JA.

"Wenn du von der Bank zu günstigen Bedingungen 1 Million bekommen würdest"

Nur bekommt er es nicht zu so günstigen Bedingungen....deswegen hat er sich das ja auch dreimal überlegt....

"Aber schön zu sehen wie du dinge ausblendest"

Was blende ich den angeblich schon wieder aus?

"Die Staatsverschuldung im Verhältnis zu BIP wurde weniger. "

Bist du wirklich nicht intelligent genug, um den Unterschied zwischen "privaten Schulden" (schrieb ich) und "Staatsverschuldung" (laberst du) zu verstehen?

"Habe ich gerade mit meiner Ausführung getan."

Nein. Du hast von der Staatsverschuldung geschrieben.
Und auch die wurde nicht weniger...;-)

"Ich habe Expert auf seinen Fehler aufmerksam gemacht "

Ich zitiere expert77 mal:
"Dabei ist die relevante Größe, nämlich wieviel Wertschöpfung pro Kopf ezeugt wird noch nicht berücksichtigt, http://de.wikipedia.org/ , da findest du die Türkei auf Platz 66, hinter Mexico, vor Grenada."

Später schrieb er etwas von "Wirtschaftskraft".

Wieso behauptest du nun, er müsse sich deinem Lieblingsthema anschließen und bitteschön unbedingt vom BiP schreiben? Ist das die einzige Wirtschaftskennzahl, die du kennst?

"Ich schreibe was von Schulden und meine damit die Staatsschulden, du fragst was über private Schulden ... ^^

Schon wieder ein Manipulationsversuch von dir.. ^^"

Es tut mir echt leid, dass du echt nicht in der Lage bist das zu erfassen, was andere schreiben.

ICH habe von privaten Schulden geschrieben, und das mehr als deutlich. Wenn du das nicht verstehen kannst, ist das dein Problem.

expert77 hat vom BiP pro Kopf kaufkraftbereinigt geschrieben. Wenn du nur zwei Wirtschaftskennzahlen kennst, dann ist dein geistiger Horizont aber verdammt klein und deine Kenntnisse über Wirtschaft wohl nur auf die Kneipe an der Ecke bezogen. Macht also wenig Sinn mit dir über ein so komplexes Thema zu diskutieren, obwohl du wohl einiges lernen könntest. Aber das ist dir ja zu langweilig ;)

"Die Staatsverschuldung im Verhältnis zu BIP wurde weniger."
"Schulden verdoppelt "

Staatsverschuldung absolut gestiegen.
Privatverschuldung sogar noch deutlich mehr als das BiP gestiegen.
Danke.

Es hilft dir nicht wirklich weiter, wenn du nur deine begrenzte Sichtweise wie ein Gebet wiederholst.

Aber daran merkt man, wie schnell du mit dem Rücken an der Wand stehst.... ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2013 00:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@haberal

"Es gibt drei dinge, die ich im Leben nicht ausstehen kann. "

Du magst dich also selbst nicht?
Ja, glaube ich dir gerne.....

Ansonsten wäre es mal wieder nett, wenn du belegen könntest, wo:

- ich gelogen habe
- ich ablenke, wenn ich von Anfang an deutlich mache, um was es in meiner Aussage geht
- du dich selbst überschätzt hast

;-)

Im Ernst, siehst du mal wieder keinen anderen Ausweg, als mich zu diffamieren? Musst du dich wieder mal damit aus der Affäre ziehen?
Schon armselig, oder?

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?