25.03.13 15:05 Uhr
 587
 

Dortmund: Betrunkener wird ausgeraubt und schwer verletzt liegen gelassen

Am Morgen des Sonntag gegen halb vier wurde ein alkoholisierter 27-jähriger Mann aus Dortmund von bislang unbekannten Tätern verprügelt und dann beraubt.

Die Täter nahmen dem Opfer die Geldbörse und das Smartphone weg. Der Mann erlitt schwere Verletzungen und musste in eine Klinik.

"Aufgrund seiner schweren Verletzungen kann er keine Angaben zur Anzahl und Beschreibung der Täter machen", erklärte die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Raub, schwer, Betrunkener
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 15:39 Uhr von HerbtheNerd
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Sind Martin, Sebastian und Timo wohl wieder auf Beutezug gegangen und haben den Armen Ali abgezogen.

Wir sollten mehr für den Schutz von Ausländern tun!
Kommentar ansehen
25.03.2013 16:13 Uhr von DasMerkel
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Einfach nur schrecklich!!!

Wo bleibt blos der "Runde Tisch gegen Rechts" ?

[ nachträglich editiert von DasMerkel ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?