25.03.13 14:22 Uhr
 309
 

Neutrebbin: Wiesenhof muss erhaltene Fördergelder zurückzahlen

Nachdem der Entenschlachthof in Neutrebbin zum 1. April 2013 geschlossen wird, hat nun das brandenburgische Wirtschaftsministerium beschlossen, dass der Geflügelfleisch-Hersteller Wiesenhof Fördergelder zurückzahlen muss.

Das Unternehmen hatte 500.000 Euro vom Land Brandenburg unter der Bedingung erhalten, den Standort bis mindestens 2014 zu betreiben. Wiesenhof hatte erklärt, der Schlachthof in Neutrebbin sei wirtschaftlich nicht mehr rentabel. Man werde die Verarbeitung in den Hauptsitz nach Magdeburg verlegen.

Von der Schließung sind rund 110 Mitarbeiter betroffen. Über die genaue Höhe der Strafzahlung lagen bislang noch keine Informationen vor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Rückzahlung, Wiesenhof, Fördergelder, Strafgeld
Quelle: www.rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 15:22 Uhr von Katerle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so
wer sich nicht an vorgaben hält
der hat auch keine unterstützung verdient
Kommentar ansehen
25.03.2013 16:04 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So muss das laufen.
Wie wäre es bei der genauen Höhe einfach mit 100% der zu Unrecht empfangenen Leistungen?!
Kommentar ansehen
25.03.2013 17:30 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann wird das hin und hergerechnet..und verglichen und vergleiche stellen und wieder hin und her schicken..
und am ende passiert eh nix

sofort zahlen
erstmal 1 Mio als Pfand

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?