25.03.13 13:52 Uhr
 112
 

Berlin: Peter Ramsauer verneint einen künftigen Weiterbetrieb des Flughafens Tegel

Nachdem Hartmut Mehdorn vor einiger Zeit vorschlug, den bisherigen Flughafen Tegel auch nach der Eröffnung des neuen Berliner Flughafens weiter zu betreiben, weist nun Verkehrsminister Ramsauer diesen Vorschlag zurück.

Mehdorn hatte vorgeschlagen, den Flughafen Tegel weiterhin für Ferienflieger zu nutzen und löste dadurch Diskussionen aus. Allerdings hängt die Betriebserlaubnis des neuen Airport BER mit der Schließung des alten Flughafens zusammen.

Ramsauer erklärte nun gegenüber der "FAZ": "Alle Verfahren sind abgeschlossen und höchstrichterlich bestätigt". Insofern werde Tegel wie geplant sechs Monate nach der Eröffnung geschlossen. Dann würde ohnehin die Betriebsgenehmigung erlöschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Betrieb, Peter Ramsauer, Tegel
Quelle: www.rbb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 13:52 Uhr von blonx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Durch die Verzögerungen beim Bau und der immer wieder verschobenen Eröffnung des neuen Flughafens werden nun neue Investitionen an Tegel notwendig. So sind die Sanitäreinrichtungen und die Gepäckbänder veraltet. In der Erwartung des neuen Flughafens wurden die Renovierungsarbeiten nicht durchgeführt.

Das Possenspiel geht also weiter.
Kommentar ansehen
25.03.2013 14:00 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sechs Monate nach der Eröffnung von BER wird Ramsauer mit Sicherheit kein Verkehrsminister mehr sein. Der soll sich lieber darum kümmern, dass bis zur nächsten Wahl die Schlaglöcher auf deutschen Straßen verschwinden
Kommentar ansehen
25.03.2013 14:21 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beim Ramsauer merkt man irgendwie immer wieder, dass der den Posten nur deswegen bekommen hat, weil die CSU ruhig gestellt werden musste, und die CSU bekanntlich keine kompetenten Leute hat. Der Mann ist so unglaublich ungeeignet für diesen Job, dass mir beinahe Brüderle noch sympathischer erscheint, was in sich schon ein Paradoxon darstellt.

Bei solchen Leuten ergärt es mich in hohem Maße, dass Politiker für ihr Handeln nach der aktiven Zeit keine Verantwortung übernehmen müssen. Die Fehler und Unfähigkeit von dem Mann werden wir in 20 Jahren noch ausbügeln dürfen.

Das kommt bei Vetternwirtschaft raus...

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 17:36 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ich denke mal..
wenn die so weiter machen..
dann wird Tegel noch in den Genuß einer Teilsanierung kommen..
oder glaubt irgend einer..das BER noch vor 2020 fertig ist??
Kommentar ansehen
30.03.2013 07:37 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man an ist das peinlich was hier abgeht.
Die ganze Welt lacht schon über uns.
Selbst die Russen stellten sich nicht so doof an und bauten beim SVO ein neues Terminal D . Kapazität 12Mill.Passagiere aber jetzt kommts 143!!!!!! CheckInn-Schalter. Unsere Spezis für 27Mill. nur 135 wenn ich richtig informiert bin. Und ich kenne den Flughafen , selbst bei nur 12Mill im Jahr kommts hier zu "Staus" bein einchecken.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?