25.03.13 11:51 Uhr
 152
 

Paris: Polizei stoppt Anti-Homoehe-Demonstration gewaltsam mit Tränengas

In Paris demonstrierten Hunderttausende gegen die Einführung der sogenannten Homo-Ehe und zum Teil eskalieren die Proteste.

Bei der Großkundgebung setzte die Polizei schließlich sogar Schlagstöcke und Tränengas ein.

Innenminister Manuel Valls gab an, dass auch extremistische Gruppen an den Demos beteiligt waren und diese "aus dem Ruder gelaufen" sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Paris, Demonstration, Homo-Ehe, Tränengas
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen
Silvester-Übergriffe: Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 12:12 Uhr von Bildungsminister
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ trara123456789

Wenn ich deine Kommentare so lese, dann kann ich regelmäßig nur mit dem Kopf schütteln. Ganz ehrlich - Kann jemand wirklich so sein?

In der News fehlt ein wichtiger Hinweis - Die Demo, insbesondere die Fortsetzung auf der Champs-Élysées war nicht genehmigt. In weiterer Abfolge haben Demonstranten gewaltsam versucht entsprechende Absperrungen zu überwinden. Erst danach ist die Aktion aus dem Ruder gelaufen.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:01 Uhr von shadow#
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Mal abgesehen davon dass dort sowieso nur Arschlöcher demonstriert haben, wurden nur die untergemischten gewalttätigen Extremisten verprügelt, nachdem es den Polizisten zu dumm wurde weil die Sache völlig aus dem Ruder lief.

Die die sich da aufregen und Blödsinn von wegen "Wir wollen einen Job, aber keine Homoehe" und "Demokratie" krakeelen, sind nichts weiter als eine Minderheit die eben so laut wie dämlich ist.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:06 Uhr von quade34
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Franzosen sind eben nicht so feige wie die Deutschen. Die werden niemals ihre Meinung so offen demonstrieren. Es traut sich in D keiner was gegen diese diktatorische Minderheit zu sagen. Kuschen ist angesagt. Die Grünen sind auch inkonsequent, sie sollten ihre Farbe ändern. Regenbogen passt doch prima.
Kommentar ansehen
25.03.2013 22:47 Uhr von cheetah181
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quade34 in Deutschland gab´s doch sogar genügend die wegen dem dämlichen Bahnhof demonstriert haben. Verwechsel mal deine Meinung zu dem Thema nicht mit der Mehrheitsmeinung.
Kommentar ansehen
26.03.2013 09:38 Uhr von quade34
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cheetah181 - Der Datin ist dem Genitiv sein Tod.
Kommentar ansehen
26.03.2013 11:43 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und der Datin ist des Dativs Tod. ;)
Aber ja, ist mir selbst im Nachhinein aufgefallen. Peinlich, aber nicht themenrelevant.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?