25.03.13 11:13 Uhr
 1.966
 

Monumentalwerk über die Verbrechen der Christen

Mit der Wahl des als sozial geltenden Franziskus zum Papst steigt die Hoffnung auf mehr Menschlichkeit in der katholischen Kirche.

Wie sehr es den Christen in der Vergangenheit an Humanität fehlte, bezeugt Karlheinz Deschners Opus magnum "Kriminalgeschichte des Christentums", dessen zehnten und letzten Band er nun vorlegte.

In 50 Jahre dauernder Arbeit hielt er akribisch die Verbrechen der Christen von der Antike bis heute fest. Deschners mit vielen blutigen Belegen unterstrichene These über das Christentum: "Jener Teufel, den es an die Wand malte: Er war es selber!"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Christ, Werk, Verbrechen, Katholische Kirche
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 11:32 Uhr von Rechthaberei
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
http://gutenberg.spiegel.de/...


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 12:25 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ j.wankelbrecher:

Da täuscht du dich aber gewaltig. Ich habe mit den radikalfanatischen Muslimen genauso wenig am Hut wie mit radikalen Christen (und gehöre auch keine Religion an), weswegen ich sicher nicht für eine Religion Partei ergreifen möchte, aber die Moslems liegen noch SEHR WEIT hinter den Christen zurück.

Außerdem kann man Opferzahlen nicht 1:1 umrechnen. Die Zahl selbst zwar schon, aber vergleiche das auch mal mit der Weltbevölkerung.

Wenn heute, z.B. durch eine Seuche, 500 Mio Menschen sterben würden, dann wäre das ein 1/14 der Weltbevölkerung. Vor 2.000 Jahren wären 500 Mio ALLE Menschen gewesen. Wobei es egal ist wie man rechnet: Die Christen liegen deutlich voran.
Kommentar ansehen
25.03.2013 12:44 Uhr von Ponti
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Meine Meinung zur Religion:
Philipp Möller
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2013 13:53 Uhr von Biblio
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
""Jener Teufel, den es an die Wand malte: Er war es selber!""
Recht hat er mit diesem Ausspruch!
An den heutigen Leserkommentaren bei shortnews wieder vielfach belegbar.
Kommentar ansehen
25.03.2013 14:04 Uhr von Hallominator
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das Christentum hat schon heftige Sachen verbrochen, der Islam wird noch ein paar Jahre brauchen.... aber ohne Veränderung werden sie die Christen vermutlich irgendwann einholen.

Ich persönlich werde dem Christentum z.B. auch die Zerstörung von Kulturgütern und Wissen nicht verzeihen, ein sehr gutes Beispiel dafür ist die Bibliothek von Alexandria....
Und wer wurde da hingeschickt? Ein wahnsinniger Massenmörder, der hinterher für seine Gräueltaten gegen die "Ketzer" auch noch heilig gesprochen wurde...
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:25 Uhr von BIitzer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
>> 25.03.2013 13:20 Uhr von Oberlehrer
>> Danach hat er nichts gefunden? Das freut mich!

Wer sagt, dass er nichts gefunden hat? Es ist nur nicht Inhalt dieses 10er-Bandes. In einigen seiner Bücher findet man durchaus Bezüge auf aktuellere Zeiten.

[ nachträglich editiert von BIitzer ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 18:08 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Kaanacke ?? *lach

liest du eigentlich keine Zeitung ...... oder schaust Nachrichten ??

Nein ! Ich habe nichts gegen den Islam oder Muslims ...... nur etwas gegen religiöse Menschen die durch die Religion dumm und blind gegenüber die Verbrechen Ihrer fundamentalistischen Glaubensbrüder geworden sind !

Der Islam beweist heute täglich wie menschenverachtend er sein kann gerade in den Ländern in dennen er zur "Staatsreligion" geworden ist !
Und Mensch wie du - die dies nicht sehen und nichts dagegen machen - haben das gleiche Blut an den Händen !

Les mal den Koran - was diese Sünde des "Wegschauns" zu Folge hat !!
Kommentar ansehen
25.03.2013 18:54 Uhr von Biblio
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"@j.wankelbrecher

Beispiele??? Ich will beispiele sehn, hören ect..."

Ich nicht und ich habe auch kein Bestreben, Dinge herbeizureden.
Das wird hier nämlich zu gerne praktiziert ...

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
26.03.2013 09:33 Uhr von V3ritas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nur mal so als Denkanstoß...ist der Krieg im Irak und in Afgahnistan nicht auch ein christlicher Krieg? Wird er doch von einer christlich fundamentalistisch geprägten Nation angeführt.

Ach nein...da gings ja um Massenvernichtungswaffen...oder Osama bin Laden...oder um Öl...hach,man verliert so leicht den Überblick.^^

[ nachträglich editiert von V3ritas ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Katholische Kirche: "Exorzisten händeringend gesucht"
Italien: Zwei Nonnen heiraten und kritisieren Katholische Kirche
Deutsche katholische Kirche Not: 2015 ließen sich nur 58 Männer zum Priester weihen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?