25.03.13 06:42 Uhr
 454
 

Vulkane und ihre Gewalt - Menschheit machtlos ausgeliefert

Vulkane können große Gefahren bergen. Die Menschheit ist gegen diese gewaltigen Kräfte machtlos. So brach 1991 der 500 Jahre lang ruhig gebliebene Vulkan Pinatubo aus. Es türmte sich eine kilometerhohe Rauchsäule auf.

Auf der Welt brechen jährlich insgesamt zwischen 50 und 70 Vulkane auf. Es gibt acht Schweregrade bei den Ausbrüchen. Der des Pinatubo 1991 wurde mit Grad sechs bewertet. Der Ausbruch hatte weltweit Auswirkungen. Die Jahrestemperatur fiel überall auf der Welt um zwei Grad.

"Ausbrüche mit einem Explosivitätsindex bis drei kommen häufiger vor", so Experte Thomas Walter. Jedoch fände man auf Satellitenaufnahmen immer wieder neue Vulkane, so zuletzt geschehen in Südamerika. Dort wurde ein Supervulkan namens Lastarria gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gewalt, Vulkan, Menschheit, Vulkanausbruch
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 06:42 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Bericht ist umfangreicher. Ich konnte unmöglich alles unterbringen hier. Empfehlung: Quelle lesen, wen es interessiert.
Kommentar ansehen
25.03.2013 13:25 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Auf der Welt brechen jährlich insgesamt zwischen 50 und 70 Vulkane AUF." Ja - wohin denn bloß?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?