25.03.13 06:30 Uhr
 92
 

Österreich: Sechste Urlaubswoche - IHS-Chef äußert sich

IHS (Institut für Höhere Studien)-Chef Keuschnigg hat sich am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" mehr als skeptisch zur Frage einer sechsten Urlaubswoche geäußert.

Das sei "problematisch", weil es die Wettbewerbsfähigkeit schwäche, so Keuschnigg. Prompt löste Keuschniggs eindeutige Positionierung einen kräftigen ideologischen Schlagabtausch zwischen Gewerkschaft und ÖVP(Volkspartei)-Wirtschaftsbund aus.

Die Gewerkschaft warf Keuschnigg vor, anstatt unabhängig zu agieren, wie "der Chefvolkswirt der Industriellenvereinigung" zu reden.


WebReporter: deereper
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Österreich, Chef, Urlaub, Debatte, Gewerkschaft
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?