25.03.13 06:19 Uhr
 853
 

Experte Manfred Neumann sieht im Handeln der EZB große Fehler - Zypern raus aus der EU

Zypern sollte die EU verlassen. Dieser Meinung ist der renommierte Geldtheoretiker Professor Manfred Neumann. Europa sei auf Dauer nicht in der Lage, Zypern mitzuschleppen, so lange das Land, das Geschäftsmodell der Wäscherei für dubiose Gelder fahre.

Außerdem würde die EZB große Fehler begehen, indem sie sich von der Politik abhängig macht. "Wir machen das nur, wenn ihr ein Sparprogramm auflegt. Frage: Wird ein Land dann das Programm wirklich durchziehen? Ich habe meine Zweifel. Ich glaube, dass die EZB hier große Fehler begeht", so Neumann.

Problem sei, dass im Falle einer nicht Rückzahlung von Staatsanleihen, Ressourcen umverteilt würden zwischen den Staaten. Dies dürfe die EZB aber nicht, weil sie nicht von den Menschen gewählt worden sei. Diese Umverteilung dürften nur Politiker vornehmen, so Neumann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Experte, Fehler, EZB, Zypern
Quelle: www.cash.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 07:23 Uhr von Jaegg
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
soweit ich weiß, wurden auch die eu-politiker nicht von uns menschen gewählt...

und nur mal so ... geldtheoretiker?!?! bitte? hat er die erkenntnis dass theoretisch ewiges wachstum in der praxis nicht umsetzbar ist?! ....

[ nachträglich editiert von Jaegg ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 07:35 Uhr von opheltes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das gleiche man wuerde Ware auf Papier gutschreiben.

Ein Schwein gegen eine Kuh(auf Papier).
Kommentar ansehen
25.03.2013 07:40 Uhr von schlammungeheuer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaegg "soweit ich weiß, wurden auch die eu-politiker nicht von uns menschen gewählt..."
Nächste Europawahl ist 2014
Kommentar ansehen
25.03.2013 08:07 Uhr von Koehler08
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal was von unserem Finanzminister Schäuble! Hinter den Kulissen.....
http://m.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2013 08:18 Uhr von fromdusktilldawn
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
pahhh, ... was sind schon läppische 10 milliarden euronen bei einer staatsverschuldung deutschlands von fast 2,2 billionen euronen, ... lächerliche pinuts, das euro kartenhaus fällt sowieso iwann zusammen
Kommentar ansehen
25.03.2013 08:24 Uhr von ROBKAYE
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ex-Goldman-Sachs Europachef und amtierender EZB-Chef Draghi macht keine Fehler... es geht darum, die europäischen Staaten in den Bankrott zu treiben... die EZB ist der verlängerte Arm der "Goldman-Sachs-Gang" ... der Euro muss vor dem US-Dollar kollabieren, so einfach ist das... es ist kein Wunder, dass gerade an den Schlüsselpositionen der politischen Finanzwelt Ex-Banker der US-Investmentbank sitzen...

Mario Draghi: Der Italiener war von 2002 bis 2005 als Vizepräsident bei Goldman Sachs in London tätig. Seit November 2011 ist der ehemalige Chef der italienischen Notenbank nun Präsident der Europäischen Zentralbank.

Mario Monti: Der heutige italienische Premierminister war zuvor Rektor der Wirtschaftsuniversität Bocconi in Mailand und internationaler Berater von Goldman Sachs.

Paul Achleitner: Der Österreicher ist Finanzvorstand beim Versicherungskonzern Allianz und soll Verwaltungsratschef bei der Deutschen Bank werden. Für Golsman Sachs arbeitete er zuvor als Deutschland-Chef.

der Vorsitzende des Financial Stability Board zur Überwachung des globalen Finanzsystems Mark Carney sowie die wirtschaftspolitischen Berater des US-Finanzministeriums Robert Rubin und Henry Paulson.

Vorsitzender von Goldman Sachs International ist der ehemalige EU-Kommissar, erste Generaldirektor der Welthandelsorganisation WTO, Peter Sutherland.

Vorsitzender von Goldman Sachs Deutschland ist Alexander Dibelius. Dibelius ist Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Der dritte im Bunde ist Griechenlands neuer Ministerpräsident Lucas Papademos. Er war von 1994 bis 2002 Vorsitzender der griechischen Zentralbank und in dieser Funktion aktiv an der von Goldman Sachs verheimlichten Bilanzfälschung des Landes beteiligt, die sich jetzt rächt.

Otmar Issing, auch er ist internationaler Berater von Goldman Sachs. Bis 2006 saß er im Direktorium der EZB, davor war er Teil des Direktoriums der Deutschen Bundesbank. Neben seiner Tätigkeit für Goldman Sachs ist er seit 2008 auch Berater der Bundesregierung.

Der Portugiese Antonio Borges war bis zu seinem Rücktritt Mitte November Europadirektor des Internationalen Währungsfond IWF, davor arbeitete er als Direktor von Goldman Sachs in London. Auch der verstorbene belgische EU-Kommissar für Wettbewerb Karel van Miert arbeitete für Goldman Sachs als Berater. Und dann wäre da noch der Ire Peter Sutherland, Ex-Präsident von Goldman Sachs International, ehemaliger EU-Kommissar und einer der Strippenzieher des irischen Rettungsschirms.

Die Goldman Sachs Group Inc. gehört zu den Hauptstiftungsfirmen des privaten US-amerikanischen Think Tanks für Außenpolitik, dem Council on Foreign Relations."

Noch Fragen?

https://www.youtube.com/...

Und nun erzähl mir mal einer, dass Draghi alles gibt um den Euro zu retten? ;-) *lach*

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 09:00 Uhr von tafkad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ROBKAYE

Die Frage ist wie wir als Volk der Goldman Sachs Gang das Handwerk legen können. Ich sehe da nur einen leider recht brutalen Weg. Zumindest solange das Volk nicht bestimmen kann wer diese Schlüsselpositionen bekommt.
Kommentar ansehen
25.03.2013 11:28 Uhr von V3ritas
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da muss nichts gewählt werden, das ist vorbei. Der ESM ist beschlossene Sache und mit dem ESM haben wir bereits sämtliche Kontrolle über unseren Staatshaushalt an nicht gewählte Leute abgetreten.

Artikel 4 Absatz (1) Der ESM hat einen Gouverneursrat und ein Direktorium sowie einen Geschäftsführenden Direktor und andere für erforderlich erachtete eigene Bedienstete.

Im übrigen genießen alle Angestellten, alle Einrichtungen und alle Unterlagen des ESM umfassende gerichtliche Immunität. Es kann also bei veruntreuungen von Geldern zb. niemand haftbar gemacht werden.

Artikel 32 Absatz (3) und folgende. Artikel 35 (1) und folgende.

Wir tragen nun den Anteil an den ESM Zahlungen für jeden Staat,der nicht mehr Fähig ist die Beeitragszahlungen zu leisten, mit und dieser Anteil wächst mit jedem weiteren Pleitestaat. Herzlichen Glückwunsch...hauptsache Zypern, Griechenland, Portugal usw. werden..."gerettet".

Der Beitragsschlüssel Deutschlands beträgt 27 und steigt dementsprechend bei ausfallenden Zahlungen anderer Mitglieder.

Übrigens hat man doch glatt einen Artikel zur Regelung vergessen, sollte ein Land austeigen wollen...na wenn das kein glücklicher Zufall ist.
Kommentar ansehen
25.03.2013 11:45 Uhr von V3ritas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123

Grins..also tut mir Leid,aber die Bonität der USa ist doch ein Phantasieprodukt. :D Die drucken Dollars wie die Weltmeister und pumpen ihn in die Welt.Die tun alles um den Dollar als Leitwährung zu halten, denn sollte sich das ändern und die Geldzuflüsse aus dem Ausland versiegen, sind die USA schneller Bankrott als man "Rettungspaket" sagen kann. :D
Kommentar ansehen
25.03.2013 14:17 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@globi123

"Fairerweise muss man sagen, dass die Pro-Kopfverschuldung der USA ist deutlich höher als bei den Griechen ..."

Das ganze muss man aber auch in Relation zur Pro Kopf Wirtschaftleistung dehen:

Griechenland 24.197 $
Vereinigte Staaten 49.601 $
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem mit dem Geschäftsmodell ist gelöst - denen gibt niemand mehr sein Geld.
Wenn der Mann das erst nach der Entscheidung in Zypern zum Besten gegeben hat, redet er wirres Zeug. Wenn nicht, taugt er zumindest als Hellseher nicht viel.
Kommentar ansehen
25.03.2013 15:49 Uhr von FalseFlag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
> Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh. <<
Henry Ford

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
25.03.2013 17:38 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lasst Zypern drin und nehmt uns raus! :O

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?