25.03.13 06:12 Uhr
 738
 

Führungskräfte in Deutschland schalten so gut wie nie ab

Viele Unternehmen haben Regeln, was die Erreichbarkeit von Führungspersonal außerhalb der regulären Arbeitszeit angeht. Deshalb gehen die meisten Manager davon aus, dass sie rund um die Uhr erreichbar sein müssen. Es gebe dazu zwar keine Verpflichtung, aber Führungskräfte seien trotzdem erreichbar.

Die Krankenkasse DEK hat gemeinsam mit dem Berufsverband "Die Führungskräfte-DFK" eine Studie zu dem Thema durchgeführt. Heraus kam, dass 90 Prozent der Führungskräfte unter der Woche am Abend, 70 Prozent auch am Wochenende erreichbar seien.

58 Prozent der Manager seien auch im Urlaub mobil zu erreichen. Dabei gehen 50 Prozent der Befragten davon aus, dass die ständige Erreichbarkeit von ihnen erwartet würde, auch wenn keine Absprache mit Vorgesetzten getroffen sei. Allerdings sei dem laut DFK nicht so.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Manager, Krankenkasse, Führungskraft, Feierabend
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2013 07:31 Uhr von Xaardas
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Nun, das ist ein Verhalten, dass durchaus auch vom normalen Arbeiter in bestimmten Branchen verlangt wird.

Ich gebe zu, dass Führungskräfte durchaus andere Tätigkeitsfelder mit anderen Verantworungen zu bedienen haben aber das ändert nichts am Trend der "27/7 Verfügbarkeit", welcher sich in Deutschland immer mehr etabliert.

Ob das gut oder schlecht ist liegt an der Gefahr des Missbrauchs der Erreichbarkeit.
Ich kenne das von einem Bekannten von mir der wirklich bei jeder Kleinigkeit von seiner Firma angerufen und wird.

Für Notfälle oder wirklich kurzfristige, wichtige Entscheidungen ist das durchaus sinnvoll.
Kommentar ansehen
25.03.2013 07:43 Uhr von opheltes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Heute wird ja sogar ein MC-Donalds Schichtleiter Fuehrungskraft genannt oder einen CallCenter Hauptagenten.......

Auch mal NEIN sagen liebe Leute - staerkt euer Bewussstsein und der Arbeitgeber reisst euch nicht den Kopf ab.

Selbst wer eine Dönerbude hat, wird Geschaeftsmann genannt.

Oh man - es gibt schon echt bescheuerte Dinge hier in Deutschland ^^

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
25.03.2013 09:33 Uhr von HerrK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kommt denen ja ein neues Gesetz sehr zu Gute. Das Einkommenssteuergesetz wurde dahingehend geändert, dass in der Steuerbefreiungsvorschrift PC duch "Datenverarbeitungsgerät" ersetze wurde. Das umfasst dadurch auch Smartphones und Tablets. Der AG kann diese seinen MA steuer- und beitragsfrei zur Verfügung stellen.
Und die private Nutzung ist auch noch erlaubt.
Heißt also:"Ihr dürft eure Ipads/Smartphones/... zu Hause auch privat nutzen, aber WENN mal eine Mail/Nachricht von der Firma kommt, kann man die ja "mal eben" auch beantworten."

Für alle Firmenchefs die Geld sparen wollen und die interessierten, der Link:
Ipads für die Finanzverwaltung
(Gilt natürlich auch für andere Abteilungen.
Kommentar ansehen
25.03.2013 16:42 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@opheltes

hast DU! in Deinem Leben schon mal 10 Leute unter einen Hut gebracht? Die Vertretung für die Krankmelder organisiert, die Kinderagrtenstreitereien der Arbeiter/Angestellten geschlichtet, verhindert, daß der Inder gemobbed wird, die Hygienevorschriften beachtet, die Mannschaft motiviert über Mittag den Takt durchzuhalten und DU! an vorderster Front?

Hast DU! schon mal einen einzigen Tag einen "Dönerladen" am Leben gehalten? Früh um 6 die Einkäufe organisiert, dich mit der Lebensmittelkontrolle abgekämpft, kurzfristig Ersatz für Mehmed gefunden der sich in die Hand geschnitten hat, und Abends um 10 noch den Laden geputzt...?

DU! reißt Sprüche wann oder warum der Arbeitgeber wem den Kopf abreißt. Weißt Du warum er es nicht tut, obwohl er jeden Tag 10 mal den Grund dazu hätte ihn jemand abzureißen?

Weil er die menschliche Größe besitzt es nicht zu tun und all die Fähigkeiten, die DU! einem McDonalds Schichtleiter oder einem Dönerbudenbesitzer absprichst hat. Und zwar eimerweise.

DU! hingegen freust Dich wenn die Chefs die blutige Nase bekommen und machst Dich noch drüber lustig.


Und so jemand darf in unserem Land wählen!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?