24.03.13 19:19 Uhr
 422
 

Frankfurt: Abitur-Feier endet mit Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr

Rund 1.000 feierwütige Abiturienten verabredeten sich über ein soziales Netzwerk zu einer Party in einem Frankfurter Park. Es kam zu erheblichen Ausschreitungen. Viele der Teilnehmer waren stark betrunken. Einer der Besoffenen sei dann mit einer Bierflasche auf andere Partygäste losgegangen.

Der Angreifer verschwand wieder in der Menge. Eine weitere Person versprühte Pfefferspray. Es kam zu Verletzten, doch die Polizei konnte die genaue Anzahl nicht ermitteln, weil die Jugendlichen das lieber ohne Anzeige regeln wollten.

Zehn Partygäste wurden wegen ihrer Alkoholisierung ins Krankenhaus gebracht. Weitere zehn Betrunkene wurden vor Ort von Notärzten versorgt. Dort lagen schon Betrunkene mit Unterkühlungen im Gebüsch. Sogar Buslinien konnten nicht mehr fahren, weil Rettungsfahrzeuge die Straßen ununterbrochen nutzten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Frankfurt, Feuerwehr, Feier, Großeinsatz, Abitur
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 21:55 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Zu meiner Zeit machte man das Abi im Mai / Juni.
Sind diese Abiturienten also schon seit einem 3/4 Jahr am feiern? Wenn sie noch kein Abi haben, wären sie ja noch keine Abiturienten...
Kommentar ansehen
25.03.2013 18:05 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir waren die schriftlichen Prüfungen für das Abitur Anfang März, das mündliche Prüfung Mitte Juni.

Ich vermute, dass sie so "feiern", weil sie jetzt die schriftlichen Prüfungen hinter sich haben (bestanden oder nicht).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?