24.03.13 17:28 Uhr
 89
 

Ungewöhnliches Konzert: "Nocturno" feiert Premiere in der Bonner Kunsthalle

Ein sehr ungewöhnliches Konzert startete am gestrigen Samstag in der Bonner Kunsthalle: das "Nocturno". Bei dem Konzert, welches nur wenige Tage bis zum 26. März zu sehen bzw. zu hören sein wird, erhalten die Besucher am Eingang Masken und müssen sich an einem Seil in die Halle entlang tasten.

In der Reihe "Bonn Chance!" präsentiert der österreichische Komponisten Georg Friedrich Haas, welcher vor Kurzem mit dem Musikpreis Salzburg ausgezeichneten wurde, seine neue Kreation.

Rund 150 Zuschauer finden in der Halle Platz und können die beiden Werke, das Sopransolo "Atthis" und das Baritonsolo "Haiku", verfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Musik, Premiere, Konzert, Kunsthalle
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

documenta: Performance "Auschwitz on the beach" darf nicht stattfinden
Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?