24.03.13 17:04 Uhr
 299
 

Bonn: Panne bei der Verhaftung des Bonner Salafisten - Sprengstoff übersehen

Laut dem "Spiegel" hat es bei der Verhaftung eines Salafisten in Bonn-Tannenbusch vor zwei Wochen (ShortNews berichtete) eine eklatante Panne gegeben. Die Polizei hatte scheinbar nur einen Teil des explosiven Ammoniumnitrats entdeckt.

Der Inhaftierte hatte sich gegenüber eine Sozialarbeiterin offenbart und sie gebeten, seine Freundin vor einer gefährlichen und explosiven Substanz im Kühlschrank zu warnen.

Nach einem Hinweis der Sozialarbeiterin hat die Polizei die Wohnung nun erneut durchsucht und hat den neuen Fund direkt in einer nahen Grünanlage kontrolliert gezündet. Eine Probe wurde dabei vorher nicht genommen. Mit Bodenproben soll nun ermittelt werden, um welche Chemikalie es sich handelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Panne, Bonn, Verhaftung, Sprengstoff
Quelle: www.general-anzeiger-bonn.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?