24.03.13 15:35 Uhr
 239
 

Köln: Tourist wird mit Teleskopschlagstock bedroht und ausgeraubt

Ein 66-jähriger Tourist aus England war in der Nacht von Freitag auf den gestrigen Samstag noch unterwegs, als er auf einer Brücke von zwei Unbekannten angesprochen wurde.

Die beiden Männer forderten von dem Touristen sein Geld und bedrohten ihn mit einem Teleskopschlagstock. Daraufhin nahm er seine Brieftasche heraus.

Die Täter rissen ihm die Brieftasche aus der Hand und flüchteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crawlerbot
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Überfall, Tourist, Bedrohung, Schlagstock
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2013 15:35 Uhr von Crawlerbot
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Täterbeschreibung für weitere Zeugen: Bei den etwa 20 Jahre alten Männern soll es sich um Ost- oder Südosteuropäer handeln.

[ nachträglich editiert von Crawlerbot ]
Kommentar ansehen
24.03.2013 16:44 Uhr von Faceried
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Schlecht geschrieben.

Quelle: "Der Geschädigte nahm daraufhin einen geringen Geldbetrag aus seiner Brieftasche, den ihm einer der Täter unverzüglich aus der Hand riss."

Crawlerbot: "Die Täter rissen ihm die Brieftasche aus der Hand und flüchteten."

Der geringe Geldbetrag wurde dem 66-jährigen aus der Hand gerissen und nicht die Brieftasche.

Die Information "Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Dom." hätte Crawlerbot auch noch mit einbauen können. Platz ist da!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?